• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Reform hievt Outlaws nach oben

24.11.2017

Oldenburg Mit Verspätung dürfen sich die Oldenburg Outlaws über den Aufstieg in die American-Football-Verbandsliga freuen. Eineinhalb Monate nach dem missglückten Playoff-Spiel gegen die Schwarzenbek Wolves (21:31) ist klar, dass spielstärkere Teams wie die GVO-Auswahl durch eine Ligareform höhergestuft werden. Aus einer Verbandsliga Nord mit sieben Teams wird eine mit zehn auf zwei Gruppen verteilten Mannschaften.

„Damit haben wir unser Saisonziel doch noch erreicht, obwohl es natürlich schöner gewesen wäre, dies durch einen Sieg gegen die Wolves zu schaffen“, sagt Outlaws-Präsident Elmar Heiden­escher und ergänzt: „Es wäre auch sehr ärgerlich gewesen, da vor der Saison noch keine Playoff-Spiele vorgesehen waren und diese erst im Laufe der Saison angesetzt wurden. Eigentlich sollten die Gruppensieger direkt aufsteigen.“

Die Outlaws treffen 2018 auf die die Jade Bay Buccaneers aus Wilhelmshaven sowie Hildesheim Invaders II, Hannover Stampeders und Nordhorn Vikings. Alle spielten in diesem Jahr wie die Oldenburger in den sechsthöchsten deutschen Spielklassen.

Die Landesliga wird zu einer Art Aufbauliga umfunktioniert, in der Teams spielen, die noch nicht lange am Spielbetrieb teilnehmen. Hier startet 2018 auch die neue zweite Mannschaft von Regionalligist Oldenburg Knights.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.