• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Dachstuhl in Flammen – Feuerwehr rettet Hunde
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 27 Minuten.

Großeinsatz Bei Brand In Ganderkesee
Dachstuhl in Flammen – Feuerwehr rettet Hunde

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Knights finden passende Antwort auf Provokation

17.06.2019

Oldenburg /Ritterhude Lange mussten die Knights auf diesen Moment warten – nun ist er da: Nach zahlreichen Niederlagen in den vergangenen Spielzeiten gegen die Ritterhude Badgers feierten die Oldenburger an diesem Sonntag den ersten Sieg gegen den Rivalen von der nördlichen Stadtgrenze von Bremen. In einem durchgehend packenden wie engen American-Football-Spiel setzte sich der Tabellenführer letztlich knapp mit 28:22 durch und verteidigte damit Platz eins vor den Bremerhaven Seahawks, die am Samstag Aufsteiger Wolfsburg 37:28 bezwungen hatten.

„Das war am Ende nichts für schwachen Nerven“, meinte Knights-Sportdirektor Holger Völling und lobte das gesamte Team für den großen Einsatz. Dass die Ritter hochmotiviert an das Duell herangegangen waren, dafür hatten auch die Gastgeber zuvor mit einer provozierenden Spieltagswerbung gesorgt: „Oldenburgs Untergang in 4:57:10 Stunden“ stand da zu lesen. So eine scharfe Ansage war schon den Hamburg Pioneers („Goodnight Knights“) in der vergangenen Saison nicht gut bekommen.

In einem von zwei starken Defensivreihen dominierten Spiel hatten die Gastgeber zunächst den besseren Start erwischt. Nachdem Jannik Birk mit einem Field-Goal-Versuch gescheitert war, machten es die Badgers wenig später besser und gingen 3:0 in Front.

Im zweiten Viertel war es dann Christoph Oetken, der nach einem 48-Yards-Pass von Quarterback Andreas Loreth für die erste Führung der Gäste sorgte. Birk versenkte den Extrapunkt sicher zum 7:3, ehe Rudi Henne wenig später auf 13:3 erhöhte. Zuvor hatte „Arbeitstier“ Michael Campbell den Ball mit einem Lauf über 43 Yards bis kurz vor die Endzone der Badgers getragen. Auch diesmal machte Birk den Extrapunkt.

Es stand also 14:3, als es eine Minute vor der Halbzeitpause noch einmal richtig hektisch vor der Endzone der Knights wurde. Bis auf 3 Yards waren die Gastgeber herangekommen, schafften es aber in vier Versuchen nicht, das Ei über die Linie zu bringen.

Die Gefahr schien gebannt, als die Oldenburger Offense ein letztes Mal im zweiten Viertel auf das Feld kam, aber ein Pass von Quarterback Loreth wurde von den Badgers abgefangen und wieder bis auf ein Yard an die Endzone herangetragen. Diesmal ließen sich die Gastgeber die Chance nicht entgehen und verkürzten auf 9:14.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Dachse besser aus den Kabinen und sorgten per Touchdown für ein 15:14. Trainer Marcus Meckes tauschte nun den Quarterback, und der ins Spiel gekommene Justus Marterer bediente wenig später Oetken, der die Ritter mit seinem zweiten Touchdown wieder in Front brachte. Birk erhöhte auf 21:15.

Die Badgers ließen sich aber nicht beirren und drehten die Partie kurz vor dem letzten Wechsel erneut (22:21). Die Knights zeigten danach jedoch ihren unbedingten Siegeswillen. Nils Bünger mit einem Touchdown und Birk mit einem weiteren erfolgreichen Extrapunktversuch stellten den Spielstand auf 28:22.

Der vierte Sieg im vierten Saisonspiel war allerdings noch lange nicht perfekt. Die Führung stand in den letzten zwei Minuten noch auf recht wackligen Füßen, da die Badgers noch einmal bis auf acht Yards an die Endzone der Gäste herankamen. Die Abwehr der Knights hielt dem Ansturm aber stand. „Was die Jungs aus der Defense in den letzten zwei Minuten geleistet haben, war der Wahnsinn. Am Ende war es Jannik Birk, der mit einer Interception den Sieg festhielt“, sagte Völling und ergänzte strahlend: „Jetzt wird erst einmal gefeiert.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.