• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 32 Minuten.

Sommermärchen-Affäre um Fußball-WM 2006
Fifa verfolgt Verfahren gegen Beckenbauer und Co. nicht weiter

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Tennis: Oldenburger sind im Einzel fast chancenlos

28.05.2019

Oldenburg /Rotenburg Eine nicht unerwartete Niederlage haben die Tennisspieler des OTeV II bei Oberliga-Konkurrent TC GW Rotenburg kassiert. Das 3:6 warf die Oldenburger im Kampf um den Klassenerhalt wieder zurück.

Allein Kai Adler holte einen Einzel-Punkt für die Gäste. Er gewann 6:1, 6:1 gegen Peer Freytag. OTeV-Kapitän Sebastian Strehle glich gegen Vincent Wuttke zum zwischenzeitlichen 1:1 nach Sätzen aus, musste sich aber 4:6, 6:2, 2:6 geschlagen geben. Moritz Meyer hielt gegen Danial Muminovic (Bosnien und Herzegowina) nur in Durchgang eins mit (4:6, 0:6).

Der 16-jährige Ole Heine, der sich mittlerweile in der Zweiten des OTeV festgespielt hat, unterlag Philipp Barautzki knapp 6:7, 4:6. Lennard Zumbrocks Match gegen Rotenburgs Sebastian Loss ging in die Verlängerung, aber am Ende ebenfalls an Rotenburg (7:6, 4:6, 2:6). Im Spitzenspiel blieb auch Jan Heine, der tags darauf sein Debüt im Regionalliga-Team feierte, gegen Tarik Burina sieglos (1:6, 4:6).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem 1:5-Zwischenergebnis war die Partie entschieden. Im Doppel mussten sich an erster Stelle Ole Heine/Meyer 1:6, 3:6 gegen Loss/Barautzki geschlagen geben. Jan Heine und USA-Rückkehrer Adler rangen Burina/Muminovic nieder (6:4, 4:6, 7:6). Zumbrock/Strehle holten den dritten Matchpunkt (6:3, 6:2 gegen Wuttke/Freytag).

Am nächsten Sonntag geht es für den OTeV II (4:4 Punkte) um 9 Uhr beim TSC Göttingen weiter. Gegen den Vorletzten (0:6) sollte ein Sieg her, um weiter aus eigener Kraft die Liga halten zu können.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.