• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Leichtathletik-Nachwuchs feiert einige Dreifachsiege

25.09.2019

Oldenburg Die vorzüglichen Bedingungen nutzten beim 18. Schülersportfest des DSC Oldenburg im Marschwegstadion zahlreiche Leichtathletinnen und Leichtathleten noch einmal für persönliche Bestleistungen. Rund 200 Mädchen und Jungen verabschiedeten sich bei idealem Wettkampfwetter von der diesjährigen Bahnsaison.

Zu den herausragenden Startern gehörte der Vierte der nationalen U-16-Meisterschaften im Hochsprung, Jonas Buchberger. Der DSC-Athlet stellte in der M-15-Klasse im Duell Torben Prepens aus Cloppenburg seinen persönlichen Rekord von 1,80 Metern ein. Der Südoldenburger übersprang sogar 1,83 Meter, so dass die beiden Jugendlichen nun Platz eins und zwei in der niedersächsischen Jahresbestenliste einnehmen.

Buchberger hatte sich vorher schon auf 6,11 Meter im Weitsprung gesteigert und mit dem Speer 36,02 Meter erzielt. „Jonas ist sowohl schnell- als auch sprungkräftig – wenn er in den Würfen zulegt, kann das mit diesen Grundvoraussetzungen schon im nächsten Jahr zu sehr guten Mehrkampfleistungen führen“, meint DSC-Trainer Stephan Böckmann.

In der Altersklasse M 14 lag Linus Olivieri (BTB) mit 13,31 Sekunden über 100 Meter und 4,80 Meter im Weitsprung jeweils auf Rang eins. Schnellster Sprinter über 75 Meter in der M 13 war Jakob Buchberger (DSC, 10,36). Dreifachsieger wurde Felix Achenbach (BTB) bei den Zwölfjährigen über 75 Meter (11,21), 60 Meter Hürden (10,81) und im Weitsprung (4,41). Im Hochsprung der M 12 kam Luke Philip Kruse (DSC) als einziger Springer über 1,43 Meter.

Drei Starts, drei Triumphe, so lautete die Bilanz von Henrik Fahsl in der M-11-Kategorie. Das DSC-Talent gewann die 50 Meter (7,80) und den Weitsprung (4,20) sowie mit 47,00 Metern auch den Ballwurf. Bester Werfer der M 9 war Finn von Holdt (DSC, 38,00), der zudem Weitsprung-Zweiter wurde.

Einen weiteren Dreifachsieg verbuchte Lara Böcker (DSC) in der W-15-Klasse. Sie kam im Weitsprung dicht an die 5-Meter-Marke (4,94), warf den Speer auf 26,90 Meter und schaffte mit 1,56 Metern im Hochsprung ihr bestes Ergebnis. Über 800 Meter steigerte sich Jule Meiners (DSC) auf 2:40,69 Minuten.

Schnellste über 800 Meter der W-14-Kategorie war Jette Winter (DSC), die bei ihrem Debüt über diese Distanz 2:43,46 Minuten lief. Marei Grebe (DSC) wurde über 75 Meter (10,79) wie im Weitsprung (4,49) Zweite. Weil keine weitere W-14-Staffel am Start war, liefen die Mädchen der StG SV Friedrichsfehn-DSC Oldenburg konkurrenzlos auf Platz eins. Die Zeit von 41,06 Sekunden bedeuteten für Berit Decker, Alana Hörster, Winter und Grebe Rang zwei der aktuellen Landesbestenliste. Die schnellste W-12-Staffel stellte der BTB. Elin Janßen, Mia Johanna Sengül, Sophie Seeberg und Ida Kreuteler meisterten die 4 x 50 Meter in 30,89 Sekunden.

In Kreuteler (50 Meter: 8,11) und Ilva Lemmler vom DSC (800 Meter: 2:58,68) gab es in der Klasse W 11 zwei weitere Oldenburger Erfolge. Sengül war erfolgreichste Teilnehmerin in der W-10-Klasse. Auch die BTBerin durfte sich über drei Siege freuen: Über 50 Meter blieb sie als einzige Starterin unter der 8-Sekunden-Grenze (7,97). Zudem gewann sie den Weitsprung (4,18) und den Ballwurf (29,50).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.