NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Schwimmen: OSV-Talente mit Oberwasser

01.03.2018

Oldenburg Erfolgreicher Wettkampf für den Oldenburger Schwimmverein: Mit zehn Aktiven traten die OSVer beim 14. Schwimm-Meeting in Osnabrück gegen Starter aus Schweden und den Niederlanden sowie aus den Bundesländern Niedersachsen, Bremen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg an. Bei über 2600 gemeldeten Athleten sicherten sich die Oldenburger mehrere Medaillen.

Die guten Voraussetzungen auf den acht 50-Meter-Bahnen in Osnabrück wusste Ronja Härle (Jahrgang 2007) bestens zu nutzen und siegte über 200 Meter Brust überlegen in ihrer Jahrgangswertung. Zusätzlich holte sie sich eine bronzene Medaille in der gleichen Disziplin über die 50-Meter-Strecke.

Ein spannendes Rennen lieferte ihre Vereinskollegin Lenya Nee (2005). Sie startete über 200 Meter Schmetterling eine grandiose Aufholjagd und überholte die zunächst vor ihr liegende Konkurrenz zum Schluss mit deutlichem Abstand. Dafür wurde sie mit Gold und Beifall belohnt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einen weiteren Podestplatz sicherte sich Friedrich Wenholt (2006). Über 200 Meter Rücken schlug er als Dritter im Ziel an und sicherte sich so die Bronzemedaille.

Matti de Boer (2008), Anni Eilers (2007), Celine Nguyen, Mikka de Boer (beide 2006), Lennart Mesenz (2005), Jule Marie Walter und Sara Wischmeyer (beide 2004) vervollständigten das Starter-Team der Oldenburger komplett.

Die Trainer Tammo Schüller und Mischa Jablonski freuten sich mit ihren Schützlingen über die Erfolge und neue persönliche Bestzeiten. „Unsere Schwimmer können zu Recht stolz auf ihre Leistungen sein und werden sicherlich in den kommenden Wettkämpfen von den Erfahrungen profitieren können“, zog Stefanie Nee vom OSV nach Wettkampfende ein positives Resümee.

Renke Hemken-Wulf Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2912
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.