• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Sport-Gala: Handballriese gewinnt knapp Nachwuchssportlerwahl

03.04.2019

Oldenburg Der größte Sieger – was zumindest die Körpergröße betrifft – hatte am Ende den knappsten Vorsprung. Mit 159 Stimmen mehr hatte sich Handballer Joost Sanders bei der Wahl zum Nachwuchssportler des Jahres durchgesetzt. Mit seinen 2,01 Meter überragte er am Montagabend im Theater Laboratorium in Oldenburg die anderen Preisträger auf der Bühne – blieb aber ganz bescheiden: „Alle hätten es verdient gehabt zu gewinnen – ich hätte es allen gegönnt“, sagte das Talent vom Tvd Haarentor.

Dass er bei seiner ersten Nominierung gleich gewonnen habe, habe ihn sehr gefreut: „Das ist etwas ganz Großes für mich. Ich bin meiner Familie und Freunden dankbar, dass sie mich gewählt haben“, meinte der 16-Jährige.

Nicht minder groß ist auch das, was Tischtennisspieler Heye Koepke in seiner noch jungen Karriere schon erreicht hat. Der 16-Jährige, der bei SW Oldenburg groß geworden ist und seit einiger Zeit für den TSV Lunestedt in der Regionalliga aufläuft, zog gegen Sanders nur hauchdünn den Kürzeren. „Ich freue mich. Es war ja auch das knappste Ergebnis,“ sagte der Jugend-Nationalspieler.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Besonders freute er sich aber, dass er in Nicolai Popal, der bei den Sportlern nominiert war, einen weiteren Mitstreiter aus seiner Sportart an seiner Seite hatte. „Das zeigt, dass mehr gute Leute in Oldenburg spielen“, sagte der junge Tischtennisspieler.

Fechter Keanu Jenn landete zwar „nur“ auf dem fünften Platz, freute sich aber dennoch sehr, überhaupt unter den Nominierten gewesen zu sein. „Damit hab ich nicht gerechnet, von daher bin ich sehr zufrieden“, sagte das Talent vom Fechtclub zu Oldenburg.

Ebenfalls überrascht über ihren Sieg war Triathletin Jule Brand: „Ich fühle mich sehr geehrt, dass ich gewinnen konnte, und habe damit überhaupt nicht gerechnet“, sagte die Zwölfjährige vom 1. TCO „Die Bären“.

Mit dem zweiten Platz hatte auch Schwimmerin Nantke Aden vom Polizei SV nicht gerechnet. „Ich hab mich sehr gefreut“, sagte die Zehnjährige glücklich. Besonders spannend sei es für sie gewesen, auf der Bühne zu stehen.

Grafik als PDF.

Niklas Benter Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2031
Renke Hemken-Wulf Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2912
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.