• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Bassum stößt SCO-Quartett vom Thron

27.03.2019

Oldenburg Die Oberliga-Squasher des SC Oldenburg haben die erfolgreiche Titelverteidigung verpasst. Das Team unterlag im entscheidenden Spiel dem Bassumer SC mit 0:4, so dass die Gäste sich zum Titelträger krönten.

Zunächst gewannen die SCOer ihre erste Partie gegen die Boastars Osnabrück mit 3:1. Die Bassumer siegten ebenfalls gegen die Osnabrücker, so dass es zu einem echten Finale um die Meisterschaft kam.

Die Bassumer waren in hervorragender Besetzung angereist. Die Mannschaft griff wieder auf ihren Bremer Gastspieler Jill Witt zurück, der auch aktuell mit dem 1. Bremer SC in der Bundesliga antritt. Dadurch konnten Jannek Kreutzträger, Andreas Tiemann und Nicolaas Gerritsen um eine Position nach hinten rutschen.

In der ersten Partie von Stefan Schmid gegen den Niederländer Gerritsen war der Oldenburger chancenlos und unterlag mit 1:3 Sätzen. Werner Schmitz traf dann auf einen laufstarken Tiemann, gegen den er nur im ersten Satz mithalten konnte. Am Ende kassierte Schmitz eine verdiente 1:3-Niederlage. Florian Folkerts ging dann gegen Kreutzträger in den Court. Es entwickelte sich eine ausgeglichene und spannende Partie, die am Ende der Bassumer für sich entschied. Damit stand der Sieg der Bassumer frühzeitig fest.

Frederik Folkerts traf schließlich auf den Bundesligaspieler Witt, und die zahlreichen Zuschauer bekamen hochklassigen Squash-Sport zu sehen. Folkerts zeigte eine hervorragende Leistung und wuchs über sich hinaus. Den ersten Durchgang verlor er in der Verlängerung mit 11:13 Punkten. In den beiden folgenden Sätzen zeigte Witt seine ganze Klasse und setzte sich am Ende standesgemäß mit 3:0 durch.

Der Gewinn des Meistertitels berechtigt die Bassumer dazu, an der Aufstiegsrunde zur Regionalliga teilzunehmen. Die SCOer wurden in der Tabelle noch von der Mannschaft aus Jever, die beide Spiele gewann, überholt und belegen somit den dritten Tabellenplatz. Laut Mannschaftskapitän Florian Folkerts ist das Team in der stark besetzten Oberliga mit dem Saisonverlauf hochzufrieden.

Die zweite Mannschaft des SCO schaffte in der Verbandsliga ebenfalls einen versöhnlichen Abschluss mit einem Sieg gegen die Zweite des Bassumer SC. Gegen den Meister, SC Boastars Hannover, hatte es zuvor eine 1:3-Niederlage gegeben. In der Anlage in Hannover gewannen Mirco Grimm, Fynn Remmers und Heiko Bartels ihre Spiele gegen die Bassumer. Nur Thomas Gerdes verlor seine Partie im fünften Satz. Gegen den Meister gewann nur Heiko Bartels seine Partie, die anderen SCOer waren chancenlos. In der Abschlusstabelle belegt das Team ebenfalls den dritten Rang.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.