• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Beim Jugger kämpfen Teams mit Stöcken

21.03.2019

Oldenburg /Südmoslesfehn Jugger ist eine moderne Trendsportart, bei der zwei gegnerische Mannschaften mit gepolsterten Schlaggeräten aufeinander losgehen, um gegnerische Punkte zu verhindern. Berührungen mit diesen Schlaggeräten lassen die getroffene Person für eine bestimmte Zeit auf dem Boden knien und solange nicht in das Spiel eingreifen.

Der Oldenburger Verein „Keiler“ veranstaltet am kommenden Wochenende, 23. und 24. März, das vierte Jugger-Hallenturnier. Austragungsort ist wie in den Vorjahren die Sporthalle am Querkanal in der Diedrich-Dannemann-Straße 85 in Südmoslesfehn. Der Spielbetrieb wird am Samstag um 9 Uhr beginnen und bis in den Abend andauern, am Sonntag ist laut vorläufigem Spielplan mit dem Finale voraussichtlich um frühestens 16 Uhr zu rechnen.

Spielziel ist es, einen Spielball, den so genannten Jugg, in der gegnerischen Zielmarkierung zu platzieren und somit zu punkten. Diese Aufgabe fällt einem bestimmten Spieler jedes Teams zu, dem so genannten Läufer – was er/sie aber nur erreichen kann, wenn der Rest des Teams den Weg dafür ebnet. Mit gepolsterten Schlaggeräten, den so genannten Pompfen, soll das gegnerische Team unter Kontrolle gehalten werden.

Antreten werden zwölf Mannschaften aus ganz Norddeutschland. Die angemeldeten Mannschaften reichen von Flensburg bis Göttingen und von Greifswald bis Gevelsberg. Aus Gevelsberg kommen die HaWuAllstarZ, eine echte Spitzenmannschaft, die bereits 2017 und 2018 am selben Ort gewinnen konnte. Aber auch die anderen Teams sind keine Unbekannten und angesichts der ohnehin immer stärker taktisch geprägten Spielstile dürfen hochklassige Spiele erwartet werden.

Da aus Sicht des Vereins „Keiler“ die Organisation einer solchen Veranstaltung mittlerweile fast schon Routine ist, wird sich an den übrigen Aspekten gegenüber den Vorjahren kaum etwas ändern. Zuschauer, Interessenten an dieser ungewöhnlichen Sportart und alle Arten von Gästen sind eingeladen, die Sporthalle zu besuchen und sich – gegen eine Spende – mit Kaffee, Kuchen und frisch gebackenen Waffeln zu versorgen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.