• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Swimrun: Tolle Strecke entzückt Tagesschau-Ironman

22.05.2019

Oldenburg Nach dem zweiten Kapitel zeichnet sich eine kleine Erfolgsgeschichte ab – und das mit spannender Zukunft: Der zweite Drei-Seen-Swimrun des 1. TCO „Die Bären“ überzeugte am Sonntag nicht nur – wie die Erstaustragung im Mai 2018 – mit bestem Wetter, sondern auch mit einer fast doppelt so großen Teilnehmerzahl und jeder Menge positiver Rückmeldungen aus dem Kreis der 44 Teams.

„Dieser Swimrun ist deutschlandweit einmalig“, sagte das Sieger-Duo Frank Mertins und Sebastian Bleitgen vom Team Swimrun-Art Odenwald nach dem Wettbewerb mit mehreren Lauf- und Schwimmabschnitten vom Tweelbäker über den Blankenburger zum Bornhorster See sowie durch jeden See hindurch. Sie betreiben den Sport schon länger gemeinsam und kennen sich in der Szene dieser noch jungen, besonderen Sportart aus. Ihnen gefiel neben der Strecke mit Überquerung der Huntebrücke das Gesamtpaket: „Das gibt es landesweit kaum ein zweites Mal.“

Die Sieger benötigten für die 13 Kilometer Laufen und 2500 Meter im Wasser 1:29:54 Stunden: Streckenrekord. Zweite wurden Jörg Peters und Reinke Eiben (Emder LG, 1:43:43) vor Hendrik Abeln und Florian Bergmann (BW Lohne, 1:45:49).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Organisatoren-Team um Andreas Schnur und Ingo Johannes hatte sich vor dem Swimrun Sorgen gemacht, dass das Wetter schlecht und die Wassertemperatur zu nierig sein könnte. „Aber der Wettergott spielte mit“, freute sich Schnur: „Außerdem waren alle Athleten gut vorbereitet und hatten sich spezielle Neopren-Anzüge besorgt. Und überhaupt haben wir gelernt, dass Swimmrunner erst bei Wassertemperaturen unter 12 Grad beginnen, sich Sorgen zu machen.“

Das viertschnellste Team „Quick and dirty“ gewann die Mixed-Wertung: Das ostfriesische Duo Ralf Taube und Sonja Blumenberg benötigte 1:49:51. Auf Rang zwei schafften es die Vorjahressieger Johannes Kisch mit Tochter Luisa (Fortuna Logabirum, 1:54:59). Rang drei erreichte Tagesschau-Sprecher Thorsten Schröder gemeinsam mit Simone Dorenburg (Kaifu Tri-Team Hamburg, 2:12:11).

Für Schröder war es der zweite Swimrun. „Total geile Strecke. Hat unheimlich viel Spaß gemacht“, sagte der 51-jährige Ironman-Hawaii-Teilnehmer von 2017, der sich viel Zeit nahm, für Selfies posierte und versprach, im nächsten Jahr wiederzukommen.

Bei den Frauen setzten sich Sylvia Hoppe und Alexandra Fürst vom Team Laufrausch ebenfalls mit Streckenrekord (1:58:23) vor zwei weiteren Oldenburgerinnen durch: Judith Löhner und Susanne Lösche (2:20:33).

Für den Wettbewerb benötigte der ausrichtende TCO selbst mehr als 30 Helferinnen und Helfer. Dazu wäre die Veranstaltung ohne die Hilfe der DLRG, die auf jedem See mit zwei Booten für die Sicherheit der Athleten sorgte, nicht möglich gewesen. „Es wird eine dritte Auflage geben“, versprach Organisator Schnur. Im Mai oder Juni 2020 werde es auch noch einmal über die Huntebrücke gehen, ehe diese dann abgerissen wird. „Was dann wird, wissen wir noch nicht“, meinte Schnur und ergänzte augenzwinkernd: „Vielleicht durch die Hunte schwimmen.“

Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2032
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.