• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

SWO macht im Derby ein 1:3 wett

17.02.2020

Oldenburg Mit einem Kraftakt haben die Fußballer von SWO am Sonntag im Derby in Ohmstede die Hoffnung auf den Klassenerhalt in der Jade-Weser-Hunte-Liga verstärkt. Schon am Freitag hatten die Fußballer des VfL II durch ein 5:2 im ersten Spiel im neuen Jahr gegen Lehmden ihren ersten Platz gefestigt.

VfL II - TuS Lehmden 5:2. Die Gastgeber führten zur Pause 3:0, ehe sich einige Unstimmigkeiten ins neuformierte Team einschlichen. Die Gäste verkürzten auf 2:3, doch Winter-Zugang Mahmoud Torabian machte für die Oldenburger per Doppelpack alles klar. „Die Gegentore haben wir durch Ballverluste selbst eingeleitet“, monierte VfL-II-Trainer Steffen Janßen.

FC Ohmstede - SW Oldenburg 3:4. Der FCO führte zum Jahresstart nach 29 Minuten schon 3:1, doch dann „erinnerten sich einige Spieler nicht mehr an unseren Spielplan“, ärgerte sich Coach Christian Fels. Nach dem Anschlusstor von Daniel Bruns (35. Minute) bestimmte SWO die Partie und siegte am Ende nicht unverdient. „Meine Mannschaft hat nach dem Rückstand eine tolle Moral gezeigt“, freute sich Trainer Jürgen Gaden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.