• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Favoriten liefern in Oldenburg zuverlässig ab

23.05.2018

Oldenburg Strahlender Sonnenschein schien beim Auftakt der Weser-Ems-Serie über den Köpfen der Tennisspieler, die sich bei der zweiten Auflage in Oldenburg viele spannende Matches boten. Auf den vorderen Plätzen lieferten die Favoriten zuverlässig ab und schnappten sich die Siege. Dennoch gab es für die Zuschauer viele spannende Matches zu beobachten. Weiter geht die Serie mit dem Turnier in Diepholz am Wochenende des 2. und 3. Juni.

Bei den Männern krönte sich Vorjahressieger Robert Alksnis (TC Edewecht) erneut zum Champion. Nach einem starken Turnier hatte er auch im Finale gegen den Topgesetzten Lukas Cremers (TV Varel) die Nase knapp vorn. Nach dem spannenden 3:6, 6:4, 11:9 sicherte sich Alksnis, der neben dem Turnier auch die Serie 2017 gewonnen hatte, im ersten Vergleich die meisten Punkte. Zuvor hatte er in der Neuauflage des hochklassigen Halbfinals den Lokalmatadoren Luka Racic vom Ausrichter TC Oldenburg-Süd mit 7:6, 6:3 aus dem Turnier geworfen. Finalgegner Cremers hatte bis zum Finale fast fehlerfrei gespielt, im Endspiel ließ die Konzentration aber nach, wovon Alksnis zu profitieren wusste. Die Nebenrunde gewann Cassedy Niemeyer (Polizei SV).

Einen Favoritensieg gab es durch Hildegard Cremers auch bei den Frauen. Die Nordligaspielerin des Oldenburger TeV setzte sich mit ihrer cleveren Spielweise gegen die Konkurrenz durch. Beim 6:4, 6:2 im Viertelfinale gegen Sabine Beck (TC Oldenburg-Süd) profitierte sie von der hohen Fehlerquote ihrer Kontrahentin. Im Halbfinale setzte sich Cremers mit 6:1, 6:1 gegen Sanaz Soleimani (Bremer TV) durch. Schließlich kam es im Endspiel zum Duell mit der an Position zwei gesetzten Sina Boelsen (TuS Collinghorst), die aber aufgrund von Magen-Darm-Problemen wenig Gegenwehr aufbieten konnte und 1:6, 2:6 unterlag. In der Nebenrunde stand Maja Heckenberger (TC Oldenburg-Süd) ganz oben.

Mit 22 Teilnehmern hatte auch in diesem Jahr die Konkurrenz der Männer 30 die meisten Teilnehmer. Der Topgesetzte Edin Efendic (TC Oldenburg-Süd) holte im Finale gegen Teamkollege Torsten Tigges überraschend deutlich mit 6:2, 6:2 den Turniersieg. Zuvor hatte er gegen den Osnabrücker Dirk Wobker schwer zu kämpfen und erst im dritten Satz mit 10:7 gewonnen. Tigges spielte zuvor ein starkes Turnier und blieb bis zum Finale ohne Satzverlust. Nach der überraschenden Erstrundenniederlage gegen Benjamin Steffen (GVO Oldenburg) gewann Enno Ebeling (TC BW Oldenburg) die Nebenrunde.

Sieger bei den Männern 50 wurde Gerd Stürenberg (TV Ankum). Er bezwang zunächst Frank Kraechter (TC Esens) 6:0, 6:1. Im Halbfinale schaltete er den topgesetzten Axel Börgerding (Rasteder TC) mit 6:1, 6:4 aus und drehte beim 4:6, 6:0, 10:4 im Finale gegen den Papenburger Uli Albers richtig auf. Der Nebenrundensieg ging an Stephan Krause (TV Schwanewede).

Wie bei den Frauen und den Männern 30 gewann in Joachim Ebel (Oldenburger TB) auch bei den Männern 60 der topgesetzte Spieler. Er schaltete auf seinem Weg gleich drei TCO-Akteure aus: Hans-Jürgen Homann (6:2, 6:2), Jürgen Weidewitsch (6:1, 6:3) und im Finale Karl-Heinz Gerriets (6:3, 4:6, 10:0) nach einem schnellen Tiebreak. Der Oldenburger Hans-Jürgen Homann siegte in der Nebenrunde.

Arne Jürgens Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.