• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

So läuft die neue OTeV-Saison

27.04.2019

Oldenburg In wenigen Tagen startet die Tennis-Regionalliga in ihre neue Saison. Die Männer vom Oldenburger TeV haben in der sieben Teams umfassenden Klasse zum Auftakt am 1. Mai spielfrei und empfangen am 5. Mai (Sonntag, 11 Uhr, Anlage Johann-Justus-Weg) den Club zur Vahr (CzV). Der OTeV hat gute Chancen auf die vorderen Plätze. Die NWZ beantwortet die wichtigsten Fragen.

Wie sind die personellen Rahmenbedingungen?

Die gemeldeten Kader sagen vor der ersten Partie wenig darüber aus, wie stark ein Team tatsächlich antritt. Im Schnitt hat jede der sieben Mannschaften aus Berlin, Bremen, Hamburg, Kiel und Oldenburg fünf Ausländer unter den ersten zehn Spielern auf dem Meldebogen. Nur wenige kommen aber wirklich zum Einsatz. Suchsdorf hat gleich acht unter den ersten Zehn gemeldet. Der Zweitliga-Absteiger, der am letzten Spieltag am 2. Juni die Oldenburger empfängt, dürfte schwer zu schlagen sein.

Wer kämpft oben mit?

Der OTeV hat zunächst spielfrei und kann sich am 1. Mai ein Bild davon machen, wie sich der TC SCC Berlin in Suchsdorf schlägt. Die Berliner könnten wie der CzV, der Hamburger Polo Club und die Oldenburger zu den Verfolgern gehören. „Bei den Berlinern wissen wir noch nicht so ganz genau. Da hört man, dass sie nach oben wollen“, sagt der OTeV-Trainer Daniel Greulich. Die Hamburger könnten „ganz unangenehm“ werden, sie seien „auf keinen Fall schlechter als wir“.

Auf welche Ausländer baut der OTeV?

Simone Roncalli aus Italien ist offiziell die Nummer eins der Oldenburger. Der 22-Jährige steht auf Platz 261 der ITF-Weltrangliste und hat in diesem Jahr erst ein Hauptfeld-Einzel auf der Tour gewonnen. Hinter OTeV-Stammkraft Stefan Seifert (ITF 504, 34 Jahre) folgt Luca Margaroli (Italien/Schweiz, 27) auf Rang drei der Meldeliste. Er ist ein starker Doppelspieler, hier nimmt er im Moment Platz 140 der ATP-Weltrangliste ein.

Welchen oder welche Spieler der OTeV wie oft verpflichtet, verrät Greulich nicht. Er sagt nur, der Club sei finanziell „so aufgestellt, dass wir unseren Plan, uns punktuell mit Ausländern zu verstärken, durchhalten können“. Um sich für „Träume nach oben“ weitergehend zu verstärken, fehle noch Geld. Eine weitere Option wäre der Serbe Nikola Cacic (ATP-Doppel 169, 28). Die Franzosen Vincent Stouff (32) und Florian Reynet (33), die schon häufiger für den OTeV aufgeschlagen haben, und Stefano Reitano (Italien, 21) sind ebenfalls gemeldet.

Wie läuft die Vorbereitung des Oldenburger Stamms?

Während Seifert an diesem Wochenende als Topgesetzter ein Turnier in Hannover spielt, wollte Michel Dornbusch (28) in Lingen antreten. Daraus wurde jedoch nichts. Der OTeV-Kapitän zog sich eine Adduktorenzerrung zu. Sein Mitwirken gegen den CzV sei aber nicht gefährdet, erklärt der Mannschaftsführer.

Der in London lebende Mattis Wetzel (29) reist am kommenden Donnerstag an. Zugang Florian Barth (30) sei „fit, spielt aber sehr wenige Turniere, weil er in Hamburg hauptberuflich Trainer ist“, erläutert Greulich.

Alexander Meyer (23) musste dem OTeV-Trainer zufolge ebenfalls ein Turnier absagen, weil er beruflich in der Türkei zu tun hat. So war der gerade 23 Jahre alt gewordene Lasse Muscheites der einzige Spieler, der den Regionalligisten in Lingen vertrat.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.