• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

TC Blau-Weiß holt zwei Titel auf eigener Anlage

13.09.2017

Oldenburg Der Tennisclub Blau-Weiß Oldenburg hatte am Wochenende gleich doppelten Grund zum Jubeln. Denn mit Alex Sander (Männer) und Roman Wöhlecke (Männer 30) stellte der Gastgeber der Donnerschweer Open gleich zwei Turniersieger. Sander ist nach Niklas Brinkmann (2015) damit der zweite Spieler, der für den BWO das Männerfeld gewinnen konnte.

Dabei gelang dem späteren Sieger Sander bereits im Halbfinale die erste dicke Überraschung. In drei Sätzen zwang der Oldenburger den topgesetzten Christian Scherf (TV Varel) in die Knie. Mannschaftskollege Daniel Koop hingegen musste sich dem favorisierten Tim Okrey (TK Nordenham) glatt in zwei Sätzen geschlagen geben. Im Finale zeigte Sander – euphorisiert vom Beifall der Zuschauer – seine beste Saisonleistung und setzte sich gegen Okrey in zwei Sätzen durch. Das Spiel um Platz drei gewann Koop überraschend gegen Scherf mit 7:6 und 6:1. Sieger der Nebenrunde wurde Nicolas Sterbies vom Delmenhorster TC.

Die Männer-30-Konkurrenz war indes fest in der Hand von BWO. Im Halbfinale standen sich Wöhlecke und Thilo Völzke sowie Florian Kruel und Enno Ebeling (alle BWO) gegenüber. Im Finale behielt Wöhlecke schließlich die Oberhand und ließ Kruel mit 6:3 und 6:1 keine Chance. Platz drei ging an Ebeling. Die Nebenrunde entschied Malte Schepers vom TV RW Bremen für sich.

Bei den Männern 40 machten sich mit Joachim von Goldammer, Claudius Grothoff, Lutz von der Pahlen und Sven Janssen gleich vier BWO-Spieler Hoffnungen auf den Titelgewinn. Doch nur von Goldhammer zog ins Finale ein. Hier unterlag er Martin Rohwer vom Polizei SV Oldenburg in einem spannenden Endspiel mit 4:6, 6:2 und 10:8. Rang drei ging an Michael Bruns vom TV Metjendorf. Die Nebenrunde gewann Grothoff (BWO).

Bei den Frauen konnte sich Lisa Daems (TC RW Neuenhaus) im Finale gegen Amelie Breer (TV Sparta 87 Nordhorn) mit 4:6, 7:6 und 10:8 durchsetzen. Platz drei ging an Carla Held (Bremerhavener TV). Vierte wurde Dorothee Walles (BWO).