• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Tischtennis: Dieser Aufstieg hat einen Haken

13.06.2020

Oldenburg Überraschung für die Tischtennis-Frauen des OTB: Als Vierter der aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen Landesliga-Saison erhalten sie unverhofft einen Nachrückerplatz für die Verbandsliga. Weil einige Kontrahenten nicht wollten, treten die Oldenburgerinnen in der kommenden Spielzeit eine Klasse höher an.

„Wir sind selber ganz überrascht“, kommentiert Nane Emme die Nachricht. „Wir hatten einfach mal das Häkchen gesetzt, dass wir einen Platz in einer höheren Klasse annehmen würden, ernsthaft gerechnet hatten wir damit aber nicht“, erklärt die Mannschaftsführerin des OTB. Der Aufstieg wird möglich durch den Rückzug von Oldendorf II sowie den Verzicht von Wissingen II (Neunter der Verbandsliga) sowie der vor dem Turnerbund platzierten Landesliga-Mannschaften.

Der durch ein kleines Häkchen Realität gewordene Sprung in die höhere Spielklasse hat aber auch einen kleinen Haken. „Wir werden natürlich absoluter Außenseiter in jedem Spiel sein“, glaubt Emme und ergänzt: „Aber ich freue mich darauf, mal in einer anderen Liga gegen andere Gegnerinnen zu spielen. Vielleicht gibt es in der Verbandsliga ja auch nicht mehr ganz so viele Materialspielerinnen wie in der letztjährigen Landesliga.“

Wie genau die Aufstellung des OTB nun aussehen soll, müsse noch abschließend besprochen werden. Und ob die Saison wie geplant losgehen wird, sei ja sowieso noch unsicher, gibt Teamkapitänin Emme zu bedenken.

Das hatte auch der Tischtennis-Verband Niedersachsen betont. „Uns ist bewusst, dass die Meldeprozesse in diesen Zeiten eine besondere Herausforderung darstellen“, hatte der Verband auf seiner Internet-Seite publiziert und damit auf einen weiteren Haken hingewiesen: „Es kann durchaus sein, dass wir diese Meldung zu einem späteren Zeitpunkt wiederholen, wenn sich herausstellt, dass wir einen alternativen Corona-Spielbetrieb organisieren müssen, weil der normale Spielbetrieb einfach nicht sinnvoll durchgeführt werden kann und die Saison nachträglich unter Aussetzung von Auf- und Abstieg annulliert wird.“

Trotzdem galt wie in jedem Jahr der 10. Juni als Stichtag zur Meldung der Teams für die betreffenden Ligen, so dass die Klassen nun vorerst eingeteilt sind. Bei Oldenburgs Männern gab es keine größeren Überraschungen. SWO als Absteiger aus der Oberliga und die künftige Regionalliga-Reserve des OTB als Aufsteiger spielen in der Verbandsliga Nord. BW Bümmerstede und SWO II sind weiterhin in der Landesliga Weser-Ems aktiv.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.