• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Doppel bringen SWO II auf Kurs

23.01.2019

Oldenburg Fast schon in trockene Tücher gebracht hat die zweite Mannschaft von SWO den Klassenerhalt in der Landesliga. Mit einem 9:4 beim MTV Jever III und einem 9:2 im beim OTB II haben die Schwarz-Weißen ihren Vorsprung auf den Relegationsplatz auf sechs Punkte ausgebaut. Für die Reserve des Turnerbunds wird die Luft im Abstiegskampf nach der Derbypleite dagegen immer dünner.

MTV Jever III - SW Oldenburg II 4:9. Den ersten Auswärtssieg der Saison konnten die Oldenburger beim MTV III feiern. „Wir sind schon sehr gut drin. Uns hat auf jeden Fall geholfen, dass wir vor dem Rückrunden-Start bei unserem Zweiermannschafts-Turnier Spielpraxis sammeln konnten“, erklärte Ralf Herold. Außerdem habe auch die eigene Umstellung vom Zelluloid auf den Plastikball in der Winterpause dafür gesorgt, dass der Auswärtsnachteil nun geringer ausfalle.

Mit zwei Siegen im Doppel und zwei Einzelerfolgen im oberen Paarkreuz erwischte SWO einen sehr guten Start, obwohl in Daniel Bock, Patric Frers und Johannes Lahring die Nummern eins bis drei fehlten. Vor allem der klare 3:0 Sieg von Heinrich Enneking gegen Jevers Spitzenspieler Björn Lessenich beeindruckte. Und so konnten die Oldenburger dann auch verschmerzen, dass Enneking gegen Abdulhadi Dukhan nach drei Matchbällen im dritten Satz noch verlor. Am Ende hatten Enneking/Jona Dirks, Lukas Wraase/Alex Oleinicenko, Herold, Enneking, Wraase (2), Oleinicenko, Jürgen Malohn und Dirks gepunktet.

Oldenburger TB II - SW Oldenburg II 2:9. Zu einer klaren Angelegenheit wurde das Derby. Während bei den Schwarz-Weißen Bock und Frers wieder dabei waren, mussten die Gastgeber auf den verletzten Dirk Vogelsang und den verhinderten Markus Graminsky verzichten. „Trotzdem hatten wir uns etwas vorgenommen, in unserer Situation müssen wir gegen SWO eigentlich etwas holen“, meinte der neue OTB-Kapitän Niklas Ackermann.

Eine schnelle 3:0-Führung für die Schwarz-Weiß-Reserve stellte aber schon früh die Weichen. „Die Doppel waren an diesem Wochenende natürlich ein echter Trumpf für uns“, meinte SWO-Routinier Herold. Durch Siege von Thuong Nguyen gegen Frers und Lothar Rieger gegen Bock kam bei den Gastgebern noch einmal etwas Hoffnung auf. Dann aber präsentierte sich Schwarz-Weiß deutlich ausgeglichener besetzt und holte sechs zumeist sehr sichere Siege in Folge.

Die Gemütslagen in beiden Mannschaften unterschieden sich nach der Partie entsprechend. „Damit sind war schon fast durch“, meinte Herold, während Ackermann mahnte: „Nun müssen wir unbedingt punkten, um nicht abzusteigen.“

Für den OTB II gewannen Nguyen und Rieger, für SWO II Frers/Herold, Bock/Malohn, Enneking/Dirks, Bock, Frers, Herold, Enneking, Malohn und Dirks.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.