• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Heye Koepke holt Bronze im DM-Doppel

04.05.2019

Oldenburg Mit ihrem Abschneiden im Doppel bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend in Wiesbaden waren die Oldenburger Tischtennis-Talente Heye Koepke und Mathis Kohne zufrieden, mit dem im Einzel nicht. Koepke schied allein in K.o.-Runde eins aus und gewann als Duo mit Dominik Jonack Bronze. Kohne überstand im Einzel die Gruppenphase nicht, zog aber mit Vincent Senkbeil immerhin ins Viertelfinale ein.

„Die Medaille im Doppel ist super. Im Einzel habe ich aber, wie schon vergangenes Jahr bei den Schülern, meine Leistung nicht abrufen können und bin sehr enttäuscht“, erklärte Koepke, der seit 2017 für Regionalligist TSV Lunestedt spielt.

Gegen Leon Pradler (Eintracht Frankfurt, Verbandsliga) und Daniel Schwarzer (FTE Kiel, Landesliga) wurde der 16-Jährige seiner Favoritenrolle jeweils mit 3:0-Siegen gerecht. Gegen Jeromy Löffler (Grünwettersbach, 3. Bundesliga) allerdings unterlag er 0:3. In der ersten Hauptrunde ging Koepke gegen Nico Longhino (Bayern München, Regionalliga) als Favorit ins Spiel, unterlag aber 10:12 im fünften Satz. Dabei hatte der Oldenburger Jugend-Nationalspieler dort bereits 6:0 geführt. „Enttäuschend. Aber ich habe noch zwei Jahre bei den Jungen und hoffe, dass ich dann endlich mal bei Deutschen Meisterschaften meine Leistung abrufen kann“, erklärte er.

Richtig gut lief es dagegen im Doppel. Mit Abwehrspieler Jonack (Hannover 96) marschierte Koepke mit zwei 3:0-Siegen bis ins Halbfinale. Hier unterlagen die beiden dann den späteren Deutschen Meistern Sven Henning und Tobias Tran nur knapp 2:3.

Auch bei Kohne lief es im Doppel. Mit Vincent Senkbeil von Regionalligist Bolzum war nach zwei Siegen erst im Viertelfinale gegen Tom Mykietin/Lukas Bosbach Schluss (0:3). Im Einzel erreichte er durch ein 3:0 gegen Carlos Dettling (DJK Stuttgart, Regionalliga) das eigene Ziel, ein Spiel zu gewinnen, „aber es wäre sogar mehr drin gewesen“.

1:3 unterlag der für den MTV Jever II in der Verbandsliga spielende 14-Jährige jeweils gegen Dennis Llorca (TTC Heppenheim, Hessenliga) und Fernando Janz (Füchse Berlin, Regionalliga). „Im ersten Spiel habe ich einige Chancen vergeben, im zweiten habe ich einfach schlecht gespielt“, meinte Kohne selbstkritisch, könnte aber immerhin noch drei Jahre bei den Jungen mitspielen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.