• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Nico Schulz bringt Sieger ins Schwitzen

18.01.2019

Oldenburg Etwas hinter den Erwartungen zurück blieb die Beteiligung beim 35. Internationalen Tischtennisturnier des Hundsmühler TV. Auf bis zu 400 Teilnehmer hatten die Organisatoren gehofft, am Ende waren es 318 Meldungen für die Einzel-Konkurrenzen, ähnlich viele wie im vergangenen Jahr. „Insgesamt sind wir zufrieden, der Ablauf war reibungslos und das Turnier gut durchorganisiert“, meinte HTV-Abteilungsleiter Arno Kampen. Auffällig ist vor allem der seit Jahren andauernde Schwund bei den Meldungen im Jugendbereich.

So gab es insgesamt nur elf Meldungen für die weibliche Jugend, die offene Klasse musste hier sogar ausfallen, da nur eine Spielerin angemeldet war. Auch bei der männlichen Jugend hatten sich nur fünf Spieler für die offene Klasse gemeldet.

Einige Siege und Podestplatzierungen gab es für Sportler aus dem Stadtverband Oldenburg. In Abwesenheit der nächstgelegenen Regional- und Oberligateams aus Lunestedt, Oesede und Jever gewann in der offenen Männer-Klasse der Topfavorit, der Deutsche Jugend-Meister Cedric Meißner vom Zweitligisten TuS Celle. Im Finale musste er sich gegen Nico Schulz vom Oberligisten SG Schwarz-Weiß Oldenburg aber unerwartet strecken, um nach 0:2-Satzrückstand doch noch 3:2 zu gewinnen.

Im Halbfinale ausgeschieden waren Malte Plache (OTB) und Hendrik Z´dun (SWO). Im Doppel sicherten sich Alex Oleinicenko und Lukas Wraase (SWO) den Titel. Bei den Männern C (bis 1650 TTR-Punkte) setzte sich Aron Völkel vom gastgebenden Hundsmühler TV durch. Und bei den Männern D (bis 1500 Punkte) kam Hans-Malte Hanne vom VfB Oldenburg auf Rang zwei.

In der Frauen-C-Konkurrenz (bis 1350 Punkte) erreichte der HTV gleich drei Podestplatzierungen: Kerstin Grimm wurde Erste, Isabel Heigrodt und Marie Kutscher gemeinsam Dritte. Die männliche Jugend bis 1100 Punkte gewann Julian Rüdebusch (TuS Bloherfelde), Jerome Betten (BW Bümmerstede) wurde Dritter. In der weiblichen Jugend-Konkurrenz bis 1200 Punkte erreichte Shoshana Hermann Rang drei.

Die nur selten ausgetragene Mixed-Konkurrenz war fest in Oldenburger Hand. Platz eins belegte Nico Schulz (SWO) mit Sinja Kampen (TuS Sande) vor Nane Emme/Malte Plache (OTB).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.