• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Oldenburger löst Ticket für nationales Kräftemessen

13.09.2018

Oldenburg Nächster Erfolg für Mathis Kohne: Der Oldenburger, der für den MTV Jever II in der Männer-Verbandsliga spielt, hat die Tischtennis-Landesrangliste der A-Schüler in Lachendorf gewonnen und sich einen Startplatz beim DTTB-Top-48-Ranglistenturnier gesichert. In dem ebenfalls für die Friesländer antretenden Justus Lechtenbörger wurde ein weiteres Talent der Stadt Fünfter. Melvin Twele vom Hundsmühler TV holte einen 13. Rang für den Tischtennis-Stadtverband Oldenburg, bei den Schülern C wurde sein Vereinskollege Alexander Uhing Fünfter.

Der frühere Turaner Kohne hatte sich in der Vorrunde noch seinem Mannschaftskollegen Bennet Robben geschlagen geben müssen und nahm diese Niederlage mit in die Endrunde der besten Acht. Lechtenbörger, der zum jüngeren A-Schüler-Jahrgang 2005 gehört, verlor gegen Kohne, Robben und Jonas Buth von Bezirksoberligist SV Frielingen, zog mit 4:3 Siegen aber noch in die Endrunde ein. Dort waren die drei Niederlagen aber schon eine schwere Hypothek.

Kohne unterlag in der Endrunde noch Sören Dreier von Verbandsligist TV Hude II, gewann die restlichen Partien aber meist klar, so dass er am Ende mit 5:2 Siegen punktgleich mit Dreier und Robben stand, wegen des besseren Satzverhältnisses aber Erster wurde. Damit darf der Oldenburger im Oktober beim Top-48-Turnier der Schüler in Norderstedt starten.

Lechtenbörger unterlag in der Endrunde ebenfalls gegen Dreier, gewann aber seine anderen drei Partien und wurde schließlich mit 3:4 Siegen Fünfter. Twele hatte in der Vorrunde lediglich ein Spiel gewonnen, aber dabei auch etwas Pech bei zwei Fünfsatz-Niederlagen gehabt. Immerhin musste er sich im ersten Spiel dem späteren Ranglisten-Zweiten Dreier erst mit 11:13 im Entscheidungsdurchgang geschlagen geben. In der Platzierungsrunde gab es dann zwei Siege und zwei Niederlagen und damit in der Endabrechnung einen ordentlichen 13. Rang.

Bei den Schülern C startete der vor der Saison aus Sebaldsbrück zum HTV gewechselte Uhing stark mit vier Siegen ins Turnier. Es folgten jedoch drei Niederlagen, von denen er zwei mit in die Endrunde nahm. Hier gelang ihm noch ein Erfolg über den Westerceller Enno Ziesler. Zweimal musste er sich erst im fünften Satz geschlagen geben, so dass er ein gutes Satzverhältnis aufwies, zwei punktgleiche Spieler mit einer 2:5-Bilanz hinter sich ließ und auf Rang fünf landete.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.