• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Tischtennis: OTB-Frauen ersparen sich Neustart in Bezirksoberliga

09.05.2018

Oldenburg Geschafft: Die Tischtennis-Frauen des OTB spielen auch in der kommenden Saison in der Landesliga. Durch ein 8:5 in der Relegation gegen die TTG Nord-Holtriem II hat der Achte der regulären Saison den Klassenerhalt gesichert.

„Super. Wieder in der Bezirksoberliga zu spielen – darauf hatten wir auch keine Lust“, freute sich Nane Emme. Schon vorher war sie froh gewesen, dass Jahn Delmenhorst auf die Teilnahme an der Relegation verzichtet hatte, und Emme so ein Spiel gegen ihren langjährigen Heimatverein erspart blieb.

Bei der Reserve der TTG Nord-Holtriem fehlte die Nummer zwei, Maira Janssen. „Das war natürlich schon ein Vorteil“, gab Emme zu. Aber auch so erfuhren die Oldenburgerinnen starke Gegenwehr. Umso wichtiger, dass der OTB – erstmals in dieser Saison – nach den Doppeln 2:0 vorn lag. Dabei wollte der Turnerbund eigentlich die Doppel andersherum aufstellen. Aus Versehen hatte Emme aber Christina Schulz/Katharina Thüer als Doppel zwei aufgeschrieben, und das Duo holte seinen ersten Saisonsieg gegen Kerstin Janßen/Liane Frerichs-Janssen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der ersten Einzelrunde gab es in beiden Paarkreuzen jeweils Punkteteilungen. Zu Beginn der zweiten Runde unterlag Emme ganz knapp mit 9:11 im fünften Satz gegen die starke Sofia Stefanska, die unlängst Fünfte bei der Schülerinnen-DM geworden war.

Dann aber folgten drei Siege von Schulz, Bettina Lechtenbörger und Thüer – und damit schon der sichere Klassenerhalt. Beim Stand von 7:3 errechneten die OTB-Frauen einen Vorsprung von 13 Sätzen. Selbst bei vier 0:3-Niederlagen hätte also bei einem 7:7 am Ende das Satzverhältnis für sie gesprochen.

So konnten die Gastgeberinnen dann auch verschmerzen, dass Lechtenbörger und Emme die nächsten Spiele verloren. Schulz machte mit einem 3:1 gegen Janßen den 8:5-Sieg perfekt.

„Vermutlich hätte sogar der zweite Platz in der Relegation gereicht“, meinte Emme: „Aber wenn man sich den Klassenerhalt sportlich durch einen Sieg verdient, ist das doch noch einmal schöner.“ Für den OTB punkteten Emme/Lechtenbörger, Schulz/Thüer, Emme, Schulz (2), Lechtenbörger (2) und Thüer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.