• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Tischtennis: OTB II behält im Derby die Oberhand

15.01.2020

Oldenburg Sieg, Unentschieden und Niederlage gab es für die Oldenburger Vertreter zum Rückrunden-Auftakt in der Tischtennis-Landesliga. Während der OTB II im Derby mit 9:5 gegen BW Bümmerstede gewann, spielte SWO II 8:8 gegen den Osnabrücker SC.

„Das war wichtig. Wir wollen Platz zwei halten und bei einem eventuellen Ausrutscher von Oesede Platz eins angreifen“, erklärte Dominik Felker vom OTB II. Das Hinspiel war beim 9:7 für den Turnerbund noch umkämpfter gewesen, dieses Mal gab es zwar auch viele knappe Sätze, ganz so dicht an der Überraschung war BWB aber nicht.

„Da müssten wir schon unsere beste Leistung abrufen. Wir haben aber nicht ganz so gebrannt wie in der Hinrunde, da fehlten die letzten zehn Prozent“, fand BWB-Kapitän Wido Stucke. Im einzigen Fünfsatzspiel hatten Oliver Peus/Andrej Geyer gegen Dirk Vogelsang/Niklas Ackermann das 2:1 für die Gäste geholt, die im Einzel aber die Überlegenheit des OTB anerkennen mussten. Vor allem an den ersten drei Positionen präsentierte sich die Gastgeber stark: Thuong Nguyen, Josif Radu und Markus Gramsinsky blieben ungeschlagen, genau wie die Nummer fünf, Dirk Vogelsang.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SWO II hatte es gegen den Aufsteiger Osnabrück verpasst, sich Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. „Aber wir sind zufrieden. Unter den Voraussetzungen war es wichtig, vor dem OSC zu bleiben“, fand Kapitän Alex Oleinicenko. Diese Voraussetzungen waren ein rabenschwarzer Tag von Lukas Wraase und Patric Frers, die weit unter ihren Möglichkeiten und ohne Einzelsieg blieben, und die wieder aufgebrochene Verletzung von Alexander Jeddeloh, der so sein zweites Spiel nahezu kampflos abgeben musste.

Für den OTB II punkteten: Radu/Felker, Nguyen (2), Radu (2), Gramisnky (2), Vogelsang (2). Für BWB: Völkel/Sebens-Tönges, Peus/Geyer, Peus, Sebens-Tönges, Trendelbernd. Für SWO II: Dirks/Frers, Wraase/Jeddeloh, Dirks (2), Oleinicenko (2), Enneking, Jeddeloh.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.