• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

OTB II bleibt auf Relegationsplatz

10.04.2019

Oldenburg Zwei 3:9-Niederlagen hat der Oldenburger TB II in den abschließenden Landesligaspielen in Sande und Hundsmühlen kassiert. Da im Fernduell aber auch der MTV Jever III nicht punkten konnte, bleibt die OTB-Reserve vor dem MTV auf dem Relegationsplatz und könnte sich am 12. Mai den Klassenerhalt sichern. Die zweite Tischtennis-Mannschaft von Schwarz-Weiß Oldenburg bezwang zum Abschluss den SV Wissingen mit 9:7.

Beim TuS Sande hatten sich die Oldenburger nicht viel ausgerechnet. „Vor allem ohne Markus Graminsky, der verhindert war“, erklärte Lothar Rieger. Als dann auch noch alle drei Doppel an die Gastgeber gingen, war die Vorentscheidung schon gefallen. Im Einzel zeigte Thuong Nguyen eine starke Form, er setzte sich gegen den leicht verletzten Oliver Lindner und auch gegen Sebastian Fengler sicher durch. Den dritten Punkt machte Joris Kasten gegen Hendrik Biele. Dirk Vogelsang musste gegen Henning Hartmann verletzt aufgeben.

Am darauf folgenden Tag beim Hundsmühler TV hatten die Oldenburger die Chancen auf einen Zähler etwas höher eingeschätzt. Grund zur Freude gab es allerdings schon vor Spielbeginn: Die OTB-Spieler erhielten die Nachricht, dass Jever III in Sande verloren hatte und den Turnerbund nicht mehr vom Relegationsplatz verdrängen konnte. „Dadurch war natürlich ein wenig die Luft raus“, meinte Lothar Rieger. So konnte der OTB auch verschmerzen, dass Dirk Vogelsang ausfiel und viele Spiele im fünften Satz verloren gingen. Die Punkte holten Nguyen/Graminsky, Kasten/Jabs sowie Nguyen gegen Rene Clauß.

„Unser Saisonziel lautete Klassenerhalt. Wenn wir die Relegation gewinnen, dann haben wir das erreicht“, erklärte Rieger. Gegner werden der Elsflether TB und entweder der VfL Emslage, der SV Bawinkel oder der TV Hude III sein.

Einen gelungenen Saisonabschluss feierte Schwarz-Weiß Oldenburg II mit einem 9:7 gegen den SV Wissingen. Entscheidend war ein Zwischenspurt vom 2:3-Rückstand zur 6:3-Führung. Jürgen Malohn war wieder einmal doppelt erfolgreich und verbesserte nach deutlich negativer Hinrunden-Bilanz seine Rückrunden-Ausbeute auf 12:1 Siege. Das Saisonziel Klassenerhalt hatte SWO II schon vor Wochen erreicht, Platz sieben klinge zwar nicht toll, mit einem ausgeglichenen Punktekonto seien sie aber mehr als zufrieden, erklärten die Oldenburger.

Gegen Wissingen punkteten: Herold/Oleinicenko, Lahring/Malohn, Herold, Enneking, Oleinicenko, Malohn (2), Dirks.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.