• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Tischtennis: OTB lässt Rivalen mies aussehen

13.12.2017

Oldenburg Zwei ganz wichtige Spiele gab es am letzten Spieltag des Jahres in der Tischtennis-Landesliga noch für Oldenburger Mannschaften. Der OTB hat den mit Spannung erwarteten Showdown bei der Reserve der SF Oesede überraschend deutlich mit 9:3 gewonnen und den Rivalen damit von der Tabellenspitze verdrängt. Bümmerstede behauptete mit einem 8:8 gegen Wissingen ganz knapp den siebten Rang und überwintert damit auf einem Nicht-Abstiegsplatz. Der Abstand nach unten bleibt aber hauchdünn.

SF Oesede II - Oldenburger TB 3:9. Zum großen Hinrunden-Finale der beiden bis dahin ungeschlagenen Mannschaften hatte der OTB einige Fans sowie den Ex-Nationalspieler und A-Lizenz-Trainer Torben Wosik als Coach mitgenommen. Dieser spielt im Seniorenbereich für den Verein und bietet beim Turnerbund häufiger Training an.

Auch Oesede taktierte und spielte insgesamt zu siebt. Die Oldenburger hatten ohnehin viel Respekt vor den Gastgebern gehabt. „Darum haben wir auch die Doppel umgestellt, damit Nicolai Popal im Falle des Falles im Enddoppel steht“, erklärte Kapitän Lothar Rieger. Diese Rechnung ging anfangs allerdings nicht auf. Popal und Toby Schüler gewannen ihr Spiel zwar, die beiden anderen Duelle gingen aber an die Gastgeber.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Einzel war der Turnerbund dann aber überraschend deutlich überlegen und ließ die Rivalen meist ganz mies aussehen. Popal verlor gegen die stark eingeschätzten Jonathan Habekost und Fynn Pörtner nicht einen Durchgang. Auch in den weiteren Partien hatten die OTBer immer nach drei oder vier Sätzen die Nase vorn, so dass sich zum Ende der ersten Einzelrunde die Reihen der Oeseder Fans bereits leerten.

Knapp wurde es nur noch im Duell zwischen Pörtner und Tim Ackermann, das der OTBer 2:3 verlor. Schüler machte aber mit einem 3:0 gegen Hinrich Buermeyer die Herbstmeisterschaft perfekt. „Eine sehr gute und konzentrierte Leistung mit toller Stimmung bei Zuschauern und Mannschaft“, meinte Rieger, für dessen Team letztlich Popal/Schüler, Popal (2), Ackermann, Schüler (2), Thuong Nguyen, Rieger und Dirk Vogelsang gepunktet hatten.

BW Bümmerstede - SV Wissingen 8:8. „Da haben wir, wie schon gegen Molbergen, die Chance liegengelassen, uns abzusetzen“, fand BWB-Youngster Markus Völkel nach dem Duell der Aufsteiger: „Aber letztlich haben wir mit sechs Punkten quasi sechs mehr erreicht, als vor der Saison erwartet“, zog er dennoch ein positives Hinrundenfazit.

Im Einzel holten die Bümmersteder diesmal sogar eine positive Bilanz, das 1:3 in den Doppeln war aber eine zu große Hypothek für einen Sieg. Vorteile hatten die Gastgeber oben, wo Wido Stucke mit zwei Erfolgen seine Serie der vergangenen Wochen auf 7:1 ausbaute. Stephan Sebens musste sich zwar Michael Stüer geschlagen geben, bezwang aber den jungen Luke Schönhoff und holte damit die erste BWB-Führung zum 6:5.

Völkel verpasste dann das 7:5 gegen den sicher spielenden Nico Schmidtke. Nach einer 2:0-Satzführung musste er in den fünften Durchgang, wehrte darin fünf Matchbälle ab, unterlag aber 11:13. Daniel Trendelbernd und Andrej Geyer gewannen ihre Duelle, doch wie schon zuletzt gegen Molbergen wollte der neunte Zähler einfach nicht mehr gelingen. Für BWB punkteten damit Völkel/Marcel Cordes, Stucke (2), Sebens, Völkel, Trendelbernd und Geyer (2).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.