• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

SWO feiert ersten Saisonsieg

24.10.2018

Oldenburg Erleichterung herrschte beim Oberligisten Schwarz-Weiß Oldenburg, als der Aufsteiger am Samstagabend mit einem 9:6 gegen den MTV Wolfenbüttel seinen ersten Sieg unter Dach und Fach gebracht hatte. Nach der Niederlage gegen Badenstedt zu Saisonbeginn standen die Oldenburger Tischtennisspieler schon unter Druck, denn wie Badenstedt gilt auch Wolfenbüttel als direkter Konkurrent um den Klassenerhalt.

„Ganz wichtiger Sieg“

„Ein ganz wichtiger Sieg“, fand auch SWO-Spieler Hendrik Z´dun und ergänzte: „Angesichts der vielen verlorenen Fünfsatzspiele wäre eine Niederlage auch doppelt ärgerlich gewesen.“ Nur zweimal hatten die Gastgeber einen Entscheidungssatz gewinnen können, fünfmal waren hier die Gäste aus Wolfenbüttel erfolgreich. Als Oldenburg beim Zwischenstand von 7:3 schon wie der sichere Sieger aussah, holten die Wolfenbütteler gleich drei 3:2-Siege in Folge. „Aber unser unteres Paarkreuz war sehr stark und hat den Sieg dann doch sicher nach Hause gebracht“, freute sich Z´dun.

Im Doppel konnten Nico Schulz/Andre Stang gegen Nick Holland und Abwehrer Sven Arnhardt sowie Z´dun und Benjamin Ohlrogge gegen Florian Haux und Klaus-Peter Specht jeweils 3:0 gewinnen. Lediglich im Doppel drei verloren Daniel Bock und Jan-Christoph Appeldorn 2:3 gegen Noppenspieler Arndt Ahlbrecht und den jungen Pawel Jerominek. Im Einzel war es dann das untere Paarkreuz mit Bock und Appeldorn sowie Schulz an Position eins, die jeweils ungeschlagen blieben und damit den Löwenanteil zum SWO-Sieg beitrugen.

Nach einem 3:0 gegen Haux im ersten Einzel gewann Schulz auch gegen den starken Abwehrspieler Arnhardt. Nach einer 2:0-Satzführung musste er allerdings dem kräftezehrenden Spiel Tribut zollen und doch noch in den fünften Durchgang, den er aber knapp mit 10:9 für sich entschied.

Matchball abgewehrt

Ebenso knapp war es bei Bock gegen Ahlbrecht: Erst nach Abwehr eines Matchballes konnte der Oldenburger sich gegen das unorthodoxe Spiel des Wolfenbüttelers durchsetzen. Stang blieb oben sieglos genauso wie Z´dun, der in der Mitte beide Spiele in fünf Sätzen verlor.

Ohlrogge hatte Holland 3:0 geschlagen, verlor trotz starker kämpferischer Leistung aber 2:3 gegen Specht. Danach ließen Bock und Appeldorn aber mit zwei sicheren 3:0-Erfolgen keinen Zweifel mehr am Sieg aufkommen.
Für SWO punkteten: Schulz/Stang, Z´dun/Ohlrogge, Schulz (2), Ohlrogge, Bock (2), Appeldron (2).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.