• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Mit neuem Gesicht zurück zu alten Zielen

23.07.2019

Oldenburg Als die Verbandsliga-Handballer des TvdH Oldenburg in die Vorbereitung auf die neue Saison gestartet sind, war ein weiteres neues Gesicht dabei. Mit der Verpflichtung von Tim Stapenhorst ist den Verantwortlichen um den Sportlichen Leiter Ralf Hafemann und den neuen Trainer Ivo Warnecke ein echter Transfercoup gelungen. Der 22-Jährige kommt vom Drittliga-Aufsteiger OHV Aurich nach Haarentor.

Gebürtiger Oldenburger

„Tim war in der vergangenen Saison maßgeblich am Wiederaufstieg der Auricher beteiligt. Er hat dabei gezeigt, dass er zu einem guten Abwehrspieler gereift ist“, weiß Hafemann um die Vorzüge des Linksaußens, der auch in der Rückraummitte agieren kann. Der OHV hätte Stapenhorst wohl gern behalten, aber aufgrund einer neuen beruflichen Perspektive und dem hohen Aufwand für die Fahrten nach Aurich habe er sich für ein Engagement beim TvdH entschieden.

Fahrplan des TvdH

Bereits Anfang Juli wurden die konditionellen Grundlagen gelegt, danach gab es eine Pause. Inzwischen ist der TvdH wieder in den Trainingsbetrieb eingestiegen. Insgesamt stehen noch sechs Wochen Vorbereitung auf dem Programm.

Höhepunkte werden neben den Vorbereitungsspielen gegen hochklassige Gegner der Roland-Stein-Cup im August in der Brandsweg-Halle und das Trainingslager im August in Lüneburg sein.

Stapenhorst ist gebürtiger Oldenburger und hatte seine ersten Schritte in der Jugend des VfL Oldenburg gemacht. Es folgten Stationen in der A-Jugend-Bundesliga bei der HSG Schwanewede und Eintracht Hildesheim, bevor er zum OHV Aurich in den Männerbereich wechselte. Nun soll Stapenhorst den vielen talentierten Spielern im Kader der Oldenburger helfen, den Sprung zum Erwachsenen-Handball zu schaffen.

„Wir haben die komplette Verjüngung der Mannschaft vollzogen, die im letzten Jahr bereits angefangen hatte. Es war immer das Ziel unseres Konzeptes, dass wir davon profitieren – jetzt sind wir soweit“, sagt Hafemann. Da die jungen Spieler aber auch einen Rückhalt benötigen würden, konnten in Bernd Spille, Tobias Weihrauch und eben Stapenhorst erfahrene Kräfte verpflichtet werden, die das Team führen sollen. Talente wie Oldenburgs Nachwuchssportler des Jahres, Joost Sanders, dürften davon profitieren. Laut Hafemann ist die Kaderplanung größtenteils abgeschlossen. „Wir gucken uns nur noch nach einem Torwart um und sind in Gesprächen“, sagt der Sportliche Leiter des TvdH.

Große Hoffnungen ruhen auch auf dem neuen Trainer. „Er bringt wieder neuen Schwung rein und viel Erfahrung mit. Vielleicht war ein Wechsel auf der Position auch mal nötig“, sagt Hafemann. Das Hauptaugenmerk in der Vorbereitung werde darauf gelegt, aus den vielen fähigen Einzelspielern ein echtes Team zu formen: „Wir sind da auf einem guten Weg. Im Training sind alle hoch motiviert.“

Aufstieg im Blick

Klar ist den Verantwortlichen auch, dass der Verein besser abschneiden soll als in der vergangenen Saison. Diese hatte der TvdH auf Platz elf abgeschlossen und war damit sogar nur knapp einer Abstiegsrelegation entgangen. „Unser mittelfristiges Ziel ist es weiterhin, eine Liga höher zu spielen. Dazu sind noch weitere Sponsoren nötig, aber wir haben das Potenzial – auch von den Zuschauern her“, sagt Hafemann und hofft, dass die vielen Eigengewächse noch mehr Publikum in die Halle am Brandsweg ziehen. Dann soll es mit einem neuen Gesicht zurück zu den alten Zielen gehen.

Arne Jürgens Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.