• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

OSV-Athleten bescheren Trainern Momente des Stolzes

14.12.2018

Oldenburg /Varel Handgemalte Kerzen an den Scheiben, winterliche Lichtbilder auf dem Boden und ein sportlicher Weihnachtsmann auf dem Dreier-Sprungturm: Stimmungsvoll trug die Schwimmabteilung des TuS Büppel einmal mehr ihr traditionelles Weihnachtsschwimmfest aus. Bei der 40. Auflage in Varel war auch der Oldenburger SV mit einer großen Delegation am Start und kehrte zum Jahresabschluss mit 61 Siegen und zahlreichen weiteren guten Platzierungen aus Friesland zurück.

„Unsere Schwimmerinnen und Schwimmer konnten sich mit diesem großartigen Erfolg schon vor dem Weihnachtsfest Geschenke machen“, sagte Nico Gerdes. Das gesamte Trainer-Quartett des OSV mit ihm sowie Mischa Jablonski, Tammo Schüller und Jürgen Schnitker war „mächtig stolz auf dieses Ergebnis“ und freut sich „schon jetzt auf ein sicherlich erfolgreiches Sportjahr 2019“.

Als besonders stark erwiesen sich Jule Marie Walter (Jahrgang 2004), die alle acht Einzelstarts vergoldete, und Lenya Nee (2005), die bei ihren insgesamt sieben Starts sechsmal auf den ersten und einmal auf den zweiten Rang schwamm. Ihre Vereinskollegen Jannis Spieker (2008) und Ole Walter (2002) nahmen jeweils fünf goldene Medaillen mit nach Hause.

Stolze viermal auf das oberste Treppchen schafften es jeweils Paul Linus Nocke (2009), Martje Judith Schädlich (2008), Morten Danz, Ronja Härle (beide 2007) und Friedrich Wenholt (2006). Über mindestens eine goldene Auszeichnung freuten sich Lienne Mesenz (2010), Henri Nocke (2009), René Nguyen, Clara Hennemann (beide 2008), Anni Eilers (2007), Celine Nguyen (2006), Marielle Lambrecht (2005), Magnus Danz (2004), Ella Schneider (2001), Mischa Jablonski (1993) und Tammo Schüller (1988).

Sarah Wischmeyer (2004), Nikita Fuchs (2003), Katharina Henschke (2002), Dominik Janßen (2006) und Josefine Emilie Kolbe (2010) trugen mit Silber- und Bronzemedaillen zum erfolgreichen Abschneiden des OSV bei. Weitere Platzierungen gab es durch Sofia Wittich (2010), Fenja Förster, Sophie Getz (beide 2008) und Mark Abramson (2003).

Teamgeist demonstrierten die Oldenburger in den Staffelrennen. Im Mixed-Wettbewerb über 4 x 25 Meter Freistil sicherten sich Ronja Härle, Jannis Spieker, Anni Eilers und Morten Danz Gold. Dazu gab es drei zweite Plätze durch die männliche (Mischa Jablonski, Magnus Danz, Tammo Schüller, Ole Walter) und die weibliche Staffel (Jule Marie Walter, Ronja Härle, Lenya Nee, Marielle Lambrecht) über 4 x 50 Meter Lagen sowie das Mixed-Team über 4 x 50 Meter Brust (Mischa Jablonski, Ole Walter, Jule Marie Walter, Lenya Nee).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.