• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Tischtennis: OTB räumt nächsten DM-Titel ab

29.05.2019

Oldenburg /Viernheim Zum dritten Mal in Folge haben sich die Ü-50-Senioren des OTB bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Tischtennis den Titel gesichert. In Viernheim gewannen die Oldenburger alle Spiele mit 4:0 oder 4:1, hatten dabei aber dennoch einigen Widerstand zu brechen. „Das Feld war auf jeden Fall stärker als in den vergangenen Jahren, der Sieg darum noch einmal höher einzuschätzen“, fand Lothar Rieger, der den Turnerbund mit Nicolai Popal, Wang Yansheng und Steffen Fetzner in Baden-Württemberg vertreten hatte.

Die ersten Spiele gegen den TTC Höchst/Nidder (Hessen) und die Leutzscher Füchse (Sachsen) gewannen die Oldenburger souverän 4:0, ehe im letzten Gruppenduell in dem TSV Gräfelfing der erste echte Prüfstein wartete. In Ralf Schreiner, Andreas Krämer und Berthold Pilsl bot der bayerische Vertreter drei Spieler mit mehr als 2000 TTR-Punkten auf.

Obwohl Fetzner nach dem ersten Gruppenspiel aus beruflichen Gründen zum Playoff-Finale der Bundesliga nach Frankfurt abgereist war, setzte sich der OTB wieder 4:0 durch. Ganz stark präsentierte sich dabei Rieger. 3:1 bezwang er Krämer durch, der immerhin 268 TTR-Punkte mehr aufwies als er.

Am Sonntag traf der Turnerbund dann im Halbfinale auf den TSV Korntal aus Baden-Württemberg. Popal, Wang und Rieger gewannen ihre Einzel jeweils mit 3:0, im Doppel machten Wang und Rieger mit einem 3:2-Erfolg den Einzug ins Finale perfekt.

Im Duell um den Titel mit dem TTC Schwalbe Bergneustadt war auch Fetzner wieder mit von der Partie. Der Gegner aus Nordrhein-Westfalen war allerdings ebenfalls stark besetzt mit dem ehemaligen Bundesliga-Spieler Sandor Jankovic sowie Vladislav Broda, der 1994 Deutscher Meister war, und dem 63-jährigen Manfred Nieswand, der in seiner Karriere zweimal die nationalen Titelkämpfe gewonnen hatte und 2016 Senioren-Weltmeister war.

Alle Partien waren umkämpft und auf sehr hohem Niveau. Popal bezwang Nieswand 3:1, Fetzner verlor 10:12 im fünften Satz gegen Broda, Popal bezwang Jankovic 3:2. Nach dem Sieg von Wang und Popal im Doppel holte Wang gegen Broda einen 0:2-Satzrückstand auf und machte den DM-Titel für die Oldenburger durch ein 3:2 perfekt.

Für den OTB punkteten im gesamten Turnier Wang (5), Popal (5), Fetzner (2), Rieger (3), Wang/Rieger (2), Wang/Popal (2) und Popal/Rieger. „Eine tolle Mannschaftsleistung gegen wirklich starke Gegner“, meinte Rieger.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.