• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Im Doppelpack zur Meisterschaft

16.08.2018

Oldenburg Anfangs war es nur eine fixe Idee: „Wir könnten doch mal als Duo an den Start gehen“, hatten sich die beiden Voltigiererinnen Maribel Oschkenat und Lily Warren aus der Reit- und Fahrschule Oldenburg (RFO) überlegt – ihr Trainer und Longenführer Sven Henze hatte keine Einwände. Am Ende (das soll’s aber sicher noch nicht sein) steht nun die Teilnahme an der Deutschen Jugendmeisterschaft (DJM) in München vom 7. bis 9. September im Olympiareiterstadion.

„Wir freuen uns riesig, dass wir auch als Duo den Landesverband Weser-Ems vertreten dürfen“, sagt Maribel Oschkenat, denn die 18-Jährige und die 13-jährige Lily gehören zum Juniorteam der RFO, die ebenfalls in der bayerischen Landeshauptstadt an den Start geht.

Oschkenat, die seit Jahren zum Landeskader der Einzelvoltigierer gehört, und Warren, die im Mai 2018 beim Preis der Besten in Warendorf auf Bundesebene auf sich aufmerksam gemacht hatte, stellten ihr Können als Junior-Duo erstmals im Juni auf den Weser-Ems-Meisterschaften in Filsum unter Beweis. Hervorragende Wertnoten, donnernder Applaus und ein interessierter Landestrainer waren das Ergebnis.

„Wir hatten vor allem sehr viel Spaß“, resümiert Lily Warren. Landestrainer Helmut Koop stellte den beiden eine DJM-Teilnahme in Aussicht. Die Sportlerinnen nutzten die Zeit in den Sommerferien und trainierten noch einmal intensiv unter Henze und Trainerin Imke zur Brügge. Nach einer weiteren Formüberprüfung gab Koop schließlich grünes Licht.

Vor allem für Maribel Oschkenat ist das DJM-Ticket ein denkwürdiges Ereignis: Sie nimmt nicht nur ihr eigenes Pferd „Sir Stanford“ mit nach München, sondern es ist zugleich ihre letzte Teilnahme als Junior-Voltigiererin: Mit 18 Jahren ist offiziell Schluss. Die Abiturientin fliegt bereits im Oktober nach Neuseeland und trainiert für einige Monate in einem Voltigier-Leistungszentrum nahe der Hauptstadt Wellington den Nachwuchs. Umso größer ist ihre Freude, in München in zwei Formationen starten zu können.

Auch die anderen Mitglieder des Juniorteams bereiten sich intensiv auf das Sport-Event in München vor: Lina Holzkämper (15), Jannika Ratzke (18), Mia Bury (10) und Milla Warren (10) trainieren zurzeit fünfmal in der Woche – in der Turnhalle, im Schwimmbad, auf dem Holzpferd oder eben in der Reithalle. Die Mädchen müssen in München in Pflicht und Kür antreten, die besten 15 Teams erreichen das Finale. Die Konkurrenz ist groß – mit dabei ist das frischgebackene Europameister-Team aus Nordheim.

Katja Lüers Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2613
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.