• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Britische Premierministerin May kündigt Rücktritt an
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Brexit-Chaos
Britische Premierministerin May kündigt Rücktritt an

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Läufer machen Nacht zum Tag

23.04.2019

Oldenburg Mit der Grubenlampe auf dem Kopf durch die Oldenburger Nacht: Das ist leicht übertrieben, denn die Grubenlampen haben ausgedient und sind durch LED-Strahler ersetzt worden, im Kern ist es aber trotzdem die Wahrheit. Als „Erlebnis statt Ergebnis“ preist die Volkshochschule ihren Lauf durch die Nacht an, der im vergangenen Jahr Premiere feierte und in diesem Jahr seine Fortsetzung finden soll.

Grafik als PDF.

Besondere Atmosphäre

Die zweite Auflage wird am Sonntag, 25. August, um Mitternacht gestartet. Die Läuferinnen und Läufer waren beim letzten Mal von der besonderen Atmosphäre begeistert.

Damit sich das in diesem Jahr wiederholt, wurde ein Streckenverlauf ausgearbeitet, der ungewöhnliche Momente bereithält, dabei aber bekannte Oldenburger Plätze nicht außer Acht lässt, verspricht Katharina Nordenbrock, von der Volkshochschule Oldenburg (VHS). Ausgehend vom VHS-Haus an der Karlstraße wird entlang der Hunte die Autobahnbrücke angesteuert und passiert.

Anschließend geht es durch den Stadtwald zurück ans Wasser. Durch die Stedinger Straße und über die Eisenbahn-Klappbrücke führt die Strecke weiter entlang der Hafenpromenade in Richtung Innenstadt. Für den Endspurt wird im Anschluss auch noch der Oldenburger Hauptbahnhof durchquert.

Geselligkeit ist wichtig

Ein besonderes Augenmerk legt die VHS auf den geselligen Aspekt des Nachtlaufevents. Dafür sorgen Musik an der Strecke, Stärkungen an den Versorgungsposten und zum Abschluss ein sättigendes Frühstücksbuffet, das dank der gestaffelten Startzeiten alle Läuferinnen und Läufer am frühen Morgen gemeinsam genießen können. Um 0.00 Uhr in der Nacht starten die Marathonis. Es folgen um 2 Uhr der Halbmarathon und um 4 Uhr der Zehn-Kilometer-Lauf.

Claudia Grove, Bildungsmanagement Gesundheit, Fitness und Ernährung, Organisatorin von „Oldenburg – Lauf durch die Nacht“, betont, dass der Nachtlauf eine einzigartige Herausforderung für die Teilnehmer darstellt. Denn der menschliche Körper sei eigentlich auf eine nächtliche Erholungsphase eingestellt. Stattdessen zu laufen, egal über welche Distanz, verlange den Läuferinnen und Läufern zusätzliche Kraft ab. Wer diese besondere Herausforderung annehme, werde mit einem Blick auf Oldenburg belohnt, den man tagsüber so nicht einfangen könne. Dafür biete der diesjährige Streckenverlauf viele Gelegenheiten.

Läufer passieren Bahnhof

„Ganz besonders freuen wir uns auch, dass der Hauptbahnhof für unsere Laufstrecke die Türen öffnet“, teilt Grove mit. Und es gibt auch eine weitere besondere sportliche Herausforderung: Am Osthafen müssen die Treppen der Autobahnbrücke erklommen werden, um unterhalb der Fahrbahn auf dem Fuß-/Radweg die Hunte zu überqueren.

Bis Juli verlost die VHS in jeden Monat einen Startplatz über Facebook und Instagram. Wer die sportliche Herausforderung Nachtlauf annehmen möchte, kann sich auf der Website der VHS anmelden:


     www.vhs-ol.de/nachtlauf2019 
Thomas Husmann Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2104
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.