• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Saisonstart nach Maß für die Outlaws

25.04.2018

Oldenburg /Wilhelmshaven Besser hätte die neue Saison in der Verbandsliga für die GVO Oldenburg Outlaws kaum beginnen können. Mit einem souveränen 30:0-Sieg kehrte das neuformierte Team von Headcoach Dennis Frerichs aus Wilhelmshaven zurück. Es war der erste Sieg der Outlaws gegen die Jade Bay Buccaneers. Hatte man zuvor jeweils deutlich verloren, konnte man diesmal den Spieß umdrehen.

Es war saisonübergreifend der zehnte Sieg in einem Ligaspiel in Folge. Achtmal davon ließ die Defense der Outlaws keinen Punkt des Gegners zu. Auch diesmal erwies sie sich als nahezu unüberwindbar für den Gegner und das obwohl in diesem Mannschaftsteil die meisten Rookies zum Einsatz kamen. Gerade mal fünf First Downs ließ man zu und gestattete den „Bucs“ nicht einen einzigen Punktgewinn. „Wir waren vor dem Spiel schon ganz schön nervös. Neue Coaches, neue Aufgaben, neue Liga und eine Menge Rookies im Team“, sagte Frerichs nach der Partie. „Dazu kamen viele Verletzte in der Vorbereitung. Aber wir haben unseren Plan, den wir uns zurechtgelegt haben, komplett durchgezogen. Die Abstimmung zwischen Quarterback und Wide Receiver hat noch nicht hundertprozentig funktioniert, aber wir haben konzentriert gearbeitet. So kommt man gerne in einer neuen Liga an“, freute er sich über den gelungenen Start in die Saison.

Diese war gerade fünf Minuten alt, da trug Running Back Mike Schuhmacher das „Ei“ erstmals in die gegnerische Endzone. Oliver Wilmes erhöhte anschließend auf 7:0. In der Folge zeigte Quarterback Aike Abeln, dass er nicht nur einen guten Wurfarm hat, sondern auch schnell und beweglich auf den Beinen ist. So trug er die nächsten beiden Touchdowns selbst in die Endzone der Wilhelmshavener. Für die Extrapunkte sorgten erneut Wilmes sowie Pascal Winter per Two-Point-Conversion. Running Back Sebastian Stelter sorgte anschließend für den vierten Touchdown. Angesichts der deutlichen Führung riskierten die Outlaws nun erneut den Versuch einer Two-Point-Conversion. Mit Erfolg. Wieder war es Wilmes der den 30:0-Endstand herstellte.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.