• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Tennis: Oldenburger gibt Turnier-Organisation auf Insel ab

13.08.2014

Oldenburg Bei der Jubiläumsauflage des Wangerooger Tennis-Turniers ist eine Ära zu Ende gegangen. Zum Abschluss der Siegerehrung der zum 40. Mal ausgetragenen Großveranstaltung auf der Nordsee-Insel gab der Oldenburger Horst Klemmer seinen Rücktritt als Organisator und Leiter des sportlichen Geschehens bekannt.

„Nach 38 Jahren Turnier-Management ist es an der Zeit, einmal jüngere Leute in verantwortliche Funktion zu lassen“, sagte der 77-jährige Künstlermanager, der jedoch weiterhin als Vorsitzender des Wangerooger TC tätig sein wird. „Ein neues Konsortium wird sich in Zukunft natürlich mit Unterstützung des Vorstandes um die Spiele kümmern“, kündigte er an.

Rund 3200 Zuschauer besuchten diesmal das Turnier, das in Klemmers Augen „mit der stärksten Besetzung, die wir jemals auf Wangerooge hatten“, aufwarten konnte. Drei Zweitliga-Spieler des Oldenburger TeV waren mit dabei. Während der fünfmalige Turniersieger Stefan Seifert diesmal ohne Titel aufs Festland zurückkehren musste, machten seine beiden Teamkollegen den Sieg im Männer-A-Wettbewerb unter sich aus. Michel Dornbusch bezwang Mattis Wetzel im Endspiel mit 6:1 und 6:3. Beide zusammen entschieden das Doppel-Finale gegen Jörn Renzenbrink und Jörn Grunewald (beide DTV Hannover) mit 6:3, 6:7 und 10:8 für sich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch die Männer-40-Konkurrenz war stark besetzt. Im Endspiel bezwang der ehemalige Wimbledon-Spieler Arne Thoms aus Hannover den Oldenburger Nils Bäumer souverän mit 6:0 und 6:2. Beide schlagen für den Wangerooger TC auf.

Das Finale des Wettbewerbs der Männer 50 bestritten zwei ehemalige Oldenburger. Nach einem großen Kampf setzte sich Dr. Peter Eichler (heute THC Braunschweig) gegen Jens Plaggenborg (TVN Hilden) mit 6:4 und 6:3 durch. Im Doppel triumphierte der Oldenburger Stefan Jung (Mitglied des Wangerooger TC) an der Seite von Ulf Hordorff (TV Homburg ) mit 7:5 und 6:1 gegen Ulrich Könning (TC Halden) und Frank Märker (TV Angermund). Die Mixed-Konkurrenz gewannen Jantje und Lasse Tilbürger vom Club zur Vahr aus Bremen durch ein 6:3 und 6:2 gegen Jakob Zaunbauer und Lisa Eibach vom DTV Herne. Die 41. Auflage des Wangerooger Tennis-Turniers findet im nächsten Jahr vom 27. bis 31. Juli statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.