• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

SQUASH: Oldenburger holen norddeutschen Titel

12.09.2008

OLDENBURG Vier Oldenburger Squasher haben an den norddeutschen Senioren-Einzelmeisterschaften in Neumünster teilgenommen – gleich zwei von ihnen kehrten mit dem Meistertitel im Gepäck zurück.

Andre Martschausky vom 1. SRV Oldenburg gewann dabei seinen dritten norddeutschen Meistertitel in Folge. In den beiden Vorjahren war er in der Altersklasse Ü 45 das Maß der Dinge, diesmal setzte er sich überraschend in der Ü 50 durch.

In der ersten Partie traf Martschausky auf den Bremer Walter Bruer und schaffte einen knappen 2:1-Erfolg. Der SRVOer steigerte sich und siegte daraufhin mit 2:0 gegen den Lübecker Eckehard Springs. Im Halbfinale traf Martschausky auf den Favoriten Reiner Pörksen aus Kiel und geriet mit 0:2 Sätzen in Rückstand. Doch der Oldenburger fand über den Kampf zu seinem Spiel und glich zum 2:2 aus. Im fünften Satz konnte Martschausky noch einmal das Tempo steigern und damit die Überraschung des Tages perfekt machen.

Im Finale traf der SRVOer auf den Regionalligaspieler Richy Peck vom SV Neumünster. Obwohl er nach dem spannenden Halbfinale mit seinen Kräften eigentlich am Ende war, zeigte Martschausky eine tolle Moral und sicherte sich mit einem 3:2-Sieg den Titel.

In der Altersklasse Ü 40 ging Ralf Bakker von den Squashfreunden Wechloy mit großen Erwartungen an den Start. Der ehemalige Bundesligaspieler vom 1. SRVO spielt in der kommenden Saison für Wechloy in der Oberliga. Bakker arbeitete sich bis ins Endspiel vor, verlor dort aber klar mit 0:3 gegen Andreas Omlin. Den Regionalligaspieler vom Kieler SC hatte er in der Vorrunde noch mit 2:0 besiegt. Doch im Finale fand Bakker nie zu seinem Rhythmus.

Auch Sandra und Gerrich Goertz von den Squashfreunden Wechloy traten in Neumünster an. In der Altersklasse Ü 35 konnte Sandra Goertz bei ihrer ersten Teilnahme überraschend gleich den Titel nach Wechloy holen. Im Finale bezwang sie Ex-Bundesligaspielerin Rosi Bünz aus Lübeck nach einem furiosen Spiel mit 2:1. Auch für Gerrich Goertz war es die erste Teilnahme, wobei er in dem starken Ü-35-Feld ohne Chance war. Dort siegte der Hamburger Bundesligaspieler Martin Siudzinski.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.