• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Oldenburger läuft mit Spenderniere voran

04.06.2016

Oldenburg Neun Jahre ist es nun her, dass sich der Oldenburger Michael Helms in Bremen einer Operation unterziehen musste, bei der ihm eine Spenderniere eingepflanzt wurde. Seitdem gilt der heute 47-jährige Bundespolizist, der für die Laufsportfreunde an diesem Sonntag erneut beim Brunnenlauf antritt, als Schwerbehinderter mit dem Grad der Behinderung 50 (GdB 50). Auch wenn ihn die Diagnose im ersten Moment ziemlich runterzog, war der begeisterte Sportler weit davon entfernt, den Lebensmut zu verlieren.

Lesen Sie auch:
Nach Brunnenlauf zur Schlacht am Buffet, Artikel vom 3. Juni 2016
Straßensperrung beim Brunnenlauf, Artikel vom 1. Juni 2016

Im Gegenteil: „Wenn ich nicht krank geworden wäre, hätte ich meine Frau nicht kennengelernt. Sie arbeitet in dem Dialysezentrum, wo ich dreimal die Woche für fünf Stunden über zwei Jahre lang zur Dialyse musste. Sie war es, die mir damals immer die Nadel gesetzt hat. Heute sind wir verheiratet und haben Zwillinge“, kann er mittlerweile seiner Krankheit auch eine positive Seite abgewinnen.

Die Diagnose erhielt Helms eher zufällig. „Ich habe mich für eine Auslandsverwendung bei einer Deutschen Botschaft im Hausordnungsdienst beworben. Bei der obligatorischen ärztlichen Untersuchung stellte man fest, dass ich zu viel Eiweiß im Urin hatte“, erzählt er. Das war vor 13 Jahren. „Dreimal die Woche bin ich vor oder nach der Arbeit zur Dialyse gegangen“, erinnert er sich.

Brunnenlauf-Startzeiten am Sonntag

10 Uhr: Schülerlauf über 2400 Meter (eine Runde) – 1. und 2. Klasse. 10.45 Uhr: Schülerlauf über 2400 Meter (eine Runde) – 3. und 4. Klasse 11.30 Uhr: Schülerlauf über 2400 Meter (eine Runde) – 5. bis 8. Klasse. 12.30 Uhr: Firmen- und Schnupperlauf über 6300 Meter (zwei Runden + 400 Meter). 14.30 Uhr: Volkslauf über zehn Kilometer (drei Runden + 400 Meter).

Mehr Infos unter

www.brunnenlauf.de

Aber er hatte Glück im Unglück. Nach nur zwei Jahren fand sich eine Spenderniere. „Ich muss alle 12 Stunden Immunsuppressiva nehmen und soll rohes Fleisch vermeiden, aber sonst kann ich ein ganz normales Leben führen. Auch in meinem Beruf kann ich weiterarbeiten. Ich mache nur keine Nachtdienste und solche Sachen wie Fußballfanbegleitungen.“

Zu einem normalen Leben gehört für den ehemaligen Fußballer von SV Ofenerdiek und VfL auf jeden Fall auch der Sport. Bereits in den 90ern war er bei Volksläufen und über die Marathondistanz gestartet gegangen. Als ehemaliger Schwimmer beim Oldenburger SV versuchte er sich auch beim Triathlon. Aber erst seitdem die Nierentransplantation einen Kontaktsport wie Fußball zu riskant machte, begann er sich ernsthaft dem Laufsport zu widmen.

„Ich bin zwei Kilometer gelaufen und war anschließend ziemlich kaputt“, erinnert er sich an seine ersten Versuche mit neuer Niere. Durch die Teilnahme an den Oldenburger Themenläufen kam er in den Kontakt mit den Laufsportfreunden und schloss sich dem Verein an.

Unter Trainer Andreas Kuhlen verbesserte sich Helms innerhalb von zwei Jahren gleich um mehrere Minuten, so dass er momentan Bestzeiten von 18:25 Minuten über 5 sowie 38:49 Minuten über 10 Kilometer stehen hat.

Sein bisheriges sportliches Highlight erlebte er Mitte Mai, als er in Bremen erstmals an den Deutschen Meisterschaften der Transplantierten und Dialysepatienten (TransDia) teilnahm und gleich den Titel über 5 Kilometer holte. 2017 möchte er bei den World Transplant Games in Málaga (Spanien) starten und bis dahin seine 5-Kilometer-Zeit unter 18 Minuten drücken.

Beim 16. Brunnenlauf im Eversten Holz lässt es Helms an diesem Sonntag ruhiger angehen: Zusammen mit seiner Frau nimmt er am Firmenlauf über 6,3 Kilometer teil. Dort dürfte er dank seiner zahlreichen regelmäßigen Kontrolltermine bei diversen Fachärzten wohl einer der medizinisch am besten überwachten Starter sein.

Weitere Nachrichten:

Deutsche Botschaft | SV Ofenerdiek | Brunnenlauf

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.