• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Schwimmen: Oldenburger machen Konkurrenz nass

03.05.2017

Rastede Bei den mehr als 1000 Einzelstarts beim 8. Palaismeeting des VfL Rastede haben unter anderem insgesamt 71 Oldenburger Akteure ihr schwimmerisches Können gezeigt. 25 Aktive des BTB, 31 des OSV und 15 des PSV kämpften in nächster Nähe zum Schloss um Medaillen.

„Wieder einmal lagen die Sportlerinnen und Sportler aus der Stadt ganz vorn, wenn es um die Medaillenvergabe ging. Erwartungsvoll können wir uns also auf die kommenden Wettkämpfe freuen“, meinte Stefanie Nee vom Schwimmkreis.

Allein der Oldenburger SV verbuchte insgesamt 35 goldene, 21 silberne und 14 bronzene Medaillen. Großen Anteil daran hatten Ronja Härle (Jahrgang 2007) und Ingo Pals (2002). Sie schlugen bei all ihren Starts als Erste an und erreichten jeweils sechsmal Gold. Friedrich Wenholt (2006) und Rebecca Mauter (2005) waren mit je fünf ersten Plätzen kaum weniger erfolgreich. Unter anderem drei Goldmedaillen erhielten Lennart Mesenz (2005), Mischa Jablonski (2003) und Tammo Schüller (1988). Zweimal Gold gewannen Jakob Michler (2007) und Mikka de Boer (2006). Sophie Frank (2007), Anni Eilers (2006) und Jule Marie Walter (2004) erhöhten den Medaillenspiegel des OSV um je eine Goldmedaille.

In einem eigens für die jüngsten Starterinnen und Starter geschaffenen Kinder-Wettkampfteil bewiesen die PSV-Talente Marieke Klaener, Anton Koschel und Younes Bakkari (alle 2010) über die kurze 25-Meter-Distanz ihren schon großen Ehrgeiz und gewannen Medaillen.

Aber auch die „Älteren“ des Polizei SV lieferten großartige Leistungen ab. Philipp Drews (1998) schwamm gleich achtmal auf Platz eins und war erfolgreichster Schwimmer seines Vereins an diesem Wettkampftag. Mirja Bohlen (1997) und Eduard Shinkarenko (2008) folgten mit vier bzw. drei goldenen Medaillen. Nantje Aden (2008) und Tilman Hachmeister (2001) konnten ebenfalls überzeugen und holten jeweils zweimal Gold.

Im Jahrgang 1997 freute sich Wiebke Osmers über einen ersten und drei zweite Plätze. Imke Aden (2008), Nikolai Antonov (2008) und Luca Bischof (2009) rundeten mit Silber- und Bronzemedaillen das Ergebnis ab.

Für den Bürgerfelder TB holte derweil Sebastian Effland (1993) einen ersten und einen zweiten Platz. Julian Müller (2000) und Fabian Wilke (2006) steuerten fünf Medaillen zum BTB-Ergebnis bei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.