• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Ehrenamt: Oldenburger Malteser wollen „Sozialstation“ aufbauen

23.02.2011

OLDENBURG Seit mehr als einem Jahr haben die Malteser der Stadt Oldenburg ein ehrenamtliches Engagement im Ausland geprüft. Hintergrund sind die großen Erfahrungen bis 1999 in Rokiskis im Norden Litauens. Nun wird am 19. März eine Oldenburger Delegation, geleitet vom Bundesbeauftragten der Malteser für Weißrussland, Aloys Schmiegelt (Sandkrug), nach Grodno im Westen der Republik Belarus aufbrechen.

Neben Schmiegelt gehören Martha Thomas, Olga Zuravkewich (Oldenburg), Thomas Möhle, Stefan Idel (Malteser Sandkrug) und Sven Strahlendorf (Harpstedt) der Gruppe an. Ein Reiseziel wird Bogdanowa sein. Hier, weit abseits der großen Städte und Reiserouten, wollen die Oldenburger Malteser in Zusammenarbeit mit der Pfarrcaritas eine „Sozialstation“ aufbauen. Sie soll viele Hilfen vereinen – von der Kleiderkammer bis zur Familien- und Suchtberatung. Gemeinsam mit Christian Hülper, Stadtbeauftragter der Oldenburger Malteser, und Michael Daemen von den Maltesern in Vechta wurde die Tour nun vorbereitet.

Der Tenor: „Kein von außen importiertes Sozialsystem wird helfen. Die Verantwortlichen an der Basis müssen Möglichkeiten bekommen, um Hilfe in eigener Verantwortung organisieren zu können“, erläuterte Schmiegelt. Ein sehr straffes Programm wird die Gruppe über Slonim, Voronova, Ivye, Bogdanowa nach Leskowka und Minsk führen. Der Besuch in Nesvizh, der ehemaligen Residenz der Fürsten von Radziwill, ist einer der vielen Höhepunkte der Reise. Hier unterstützen die Malteser ein Projekt für Behinderte mit dem Titel „Kinder malen“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.