• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Oldenburger Nachwuchs kassiert zwei Niederlagen

26.02.2009

OLDENBURG Am letzten Spieltag der Hallensaison galt es für die C-Jugend-Hockeyspieler von GVO Oldenburg, noch einmal alles für einen Tagessieg zu geben. Mit 13 Spielern war der Kader von Trainerin Kathrin Oertel in der Halle Sophie-Schütte-Straße aufgelaufen und traf dort auf die Mannschaften Schwarz-Weiß Bremen und HC Horn.

Im ersten Spiel ging es für die Oldenburger (Jahrgang 1998 bis 2000) gegen das Team von SW Bremen. Trotz großer Motivation verpassten die GVOer den Start und lagen früh mit 0:3 zurück. Nach der Halbzeitpause fanden die Gastgeber besser ins Spiel, konnten ihre Präsenz im gegnerischen Schusskreis erhöhen und durch Lukas Kunkel den Anschlusstreffer zum 1:3 erzielen. Die Partie endete aber 4:1 für die Bremer.

Nach einer kurzen Pause folgten die für diese Altersklasse typischen Staffelläufe, in denen sich die Mannschaften unter anderem durch Koordination und Schnelligkeit untereinander messen müssen. Obwohl GVO in Eilika Michels, Theodor Laudien und Malte Tischendorf laufstarke Spieler antreten ließ, mussten sie sich den beiden anderen Teams knapp geschlagen geben.

Nächster Gegner war der HC Horn, der zuvor Schwarz-Weiß Bremen mit 14:0 aus der Halle gefegt hatte. GVO-Trainerin Oertel legte den Schwerpunkt deshalb von vornherein auf die Defensive. Mit großem Willen kämpften die GVOer um jeden Ball. Nicht zuletzt waren es Abwehrchef Marcel Katenhusen und Eilika Michels, die den Ball einige Male von der Linie kratzten, zu verdanken, dass es zur Halbzeit nur 0:4 stand.

Mit zunehmender Spieldauer schwanden jedoch die Kräfte, und der Gegner verbuchte noch vier weitere Treffer zum 0:8-Endstand.

Zwar konnten die Oldenburger durch eine zweite Staffel noch einen „Ehrenpunkt“ retten, doch reichte es am Ende des Spieltages dann doch nur für den dritten Platz. Das Fazit der Trainerin fiel dennoch positiv aus. „Wenn wir weiter trainieren und Spielzüge einüben, die dieses Mal bereits wesentlich besser umgesetzt wurden, werden wir weiterhin viel Spaß haben und in der Feldsaison auch wieder größere Erfolge feiern“, sagte Oertel.

GVO: Fokko Janssen, Jeremias Schmidt, Marcel Katenhusen, Sören Heithus, Niklas Ziese, Theodor Laudien, Lukas Kunkel, Malte Tischendorf, Pauline Domianus, Eilika Michels, Benjamin Brenholtz, Robin Brenholtz und Lennard Jantos.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.