• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Oldenburger nutzen Heimvorteil

15.03.2011

OLDENBURG Etwa 200 Starter meldeten die Oldenburger Vereine für den 41. Straßenlauf des VfL Oldenburg über 25 km, 10 km und die Meile. Am stärksten vertreten war das Team Laufrausch. Es nutzte den Heimvorteil und stellte die beste Mannschaft über 25 km – bestehend aus Michael Fecht (3. M 40), Till Luhmann (2. M 45) und Hans-Jürgen Schmidt (2. M 50). Antje Günthner wurde bei diesem Lauf Dritte bei den Frauen und Erste der Altersklasse W 30.

Der DSC-Läufer Christoph Paetzke meldete sich nach Rang zwei beim Silvesterlauf mit dem Sieg über 10 km eindrucksvoll in Oldenburg zurück. Norman Ihle wurde Zweiter in der Klasse M 30, und Friederike Lindner war die drittschnellste Frau und beste Jugendliche. Für die TuS Eversten lief Ute Deters auf Platz vier über 25 km und war die Schnellste bei den W 40. Gute Ergebnisse über 10 km erzielten Ingrid Koopmann (3. W 45), Gunda Otten (2. W 50), Ingrid Witt (3. W 55) und Günther Schütte (3. M 55).

Die größte Lauffamilie stellte der SV Ofenerdiek mit Tina, Julia, Lena und Frank Ilgner. Stephanie Faas (2. WHK) und Franziska Faas (3. WJB) liefen über 10 km aufs Treppchen. Rita Rürup (W 50) gewann ihre Altersklasse über 25 km. Auf der langen Strecke siegte Axel Schneider von Schwarz-Weiß überlegen bei den M 50. Über 10 km waren Werner Lippert (3. M 60) und Jonathan Schachtschneider (2. Schüler) ganz vorne dabei. Die Triathleten vom 1. TCO „Die Bären“ Tammo König (1. M 30) und Patrick Schnetger (2. MHK) waren über 10 km schnell unterwegs und kamen nach Christoph Paetzke als Zweiter und Dritter ins Ziel. Britta (1. W 40) und Frank Hinrichs (3. M 50) waren in ihren Klassen erfolgreich.

Drei Oldenburger auf den ersten Plätzen gab es bei den M 65: Manfred Sattler, Reinhard Taetz (LT OL-Süd) und Wolfgang Wallies. Sylvia Hoppe siegte bei den W 45.

Immer noch schnell auf der Strecke waren die 75-jährigen Günter Witte (1. TCO „Die Bären“) und Arno Zech (TuS Eversten). Trotzdem wurden sie vom Altmeister der LG Wilhelmshaven, Heinz-Georg Weichbrodt, geschlagen.

Eva Cloppenburg trat auf der ungewohnten langen Distanz an und lief auf Platz drei der W 50. Gerhard Böckermann (M 70) vom Lauf-Duo Oldenburg konnte seine Zeit aus dem Vorjahr unterbieten.

Christiane Schwietert war die zweitschnellste Frau über 25 km und siegte in ihrer Altersgruppe (W 45) mit einem Vorsprung von 15 Minuten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.