• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Oldenburger Schützen holen im Harz sieben Landestitel

03.07.2015

Oldenburg Gleich über sieben Titel-Triumphe durfte sich Heiko Jabusch als Sportlicher Leiter der Oldenburger Schützen bei den Landesmeisterschaften im Sommerbiathlon freuen. Mit jeweils zwei Siegen waren Sylvia Hoppe und Pierre Wirth die beiden erfolgreichsten Aktiven in Clausthal-Zellerfeld. Beide setzten sich im Sprint und im Massenstart durch.

„Mit zweimal null Fehlern im Stehend-Anschlag – bin so froh“, sagte Hoppe, nachdem sie im Massenstart-Rennen über 5 Kilometer ihren zweiten Titel in der Altersklasse gewonnen hatte. „Zweieinhalb Minuten schneller als halb so alte Athleten – fantastisch“, ergänzte die 51-Jährige, die in der Vergangenheit vornehmlich durch ihre läuferische Stärke geglänzt hatte, sich aber inzwischen beim Schießen enorm verbessert hat.

Für Wirth bedeuteten die Titel in der Altersklasse ein kleines Trostpflaster für das knapp verpasste Weitsprung-Ticket zu den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften der Senioren an diesem Wochenende in Zittau. Wirth bestritt seinen letzten Wettkampf im Sommerbiathlon und will sich künftig als VfL-Leichtathlet auf Sprint und Weitsprung konzentrieren.

Über zwei Titel konnte sich auch Familie Jabusch freuen. Den Anfang machte Tochter Emma, die bei den D-Schülern über 1,5 Kilometer mit dem Lasergewehr erfolgreich war, bevor Papa Heiko wenig später beim Sprint nachzog. Allerdings musste er sich den Titel mit Arvid Schulz vom BSV Bösel teilen. „So etwas hatte ich auch noch nie – nach vier Kilometern mit zwei Schießeinlagen kommen wir unabhängig voneinander nach der gleichen Zeit an“, sagte Jabusch und ergänzte: „Besonders toll, wo ich doch eigentlich nur mitlaufen wollte, um die DM-Qualifikation zu schaffen. Trotz der langen Trainingspause hat es dank des sehr guten Schießens noch gereicht.“

Im Sprint der Juniorenklasse gab es einen Oldenburger Doppelsieg durch David Bent und Eike Willers. Letzterer wurde zudem Zweiter des Massenstart-Rennens. Beim Sprint der Juniorinnen sorgten Wind und Regen für schwierige Bedingungen. Die Oldenburgerin Clara Eckert kam im Vergleich mit Annabel Handt (BSV Bösel) nicht so gut mit den Bedingungen klar. Während Eckert drei Fahrkarten schoss und mit Platz zwei Vorlieb nehmen musste, sicherte sich ihre Rivalin mit zwei fehlerfreien Schießeinlagen den Titel. Bei den A-Schülern belegte Tom Fairbian die Plätze zehn (Sprint) und sieben (Massenstart). Ohne Fehlschuss wurde Laurenze von Glahn Fünfter der B-Schüler.

Während seine Vereinskollegen um Landesmeisterehren kämpften, nahm Söhnke Jabusch in Suhl (Thüringen) am ISSF-Junior-Cup im Target Sprint teil. Als Zweiter seines Vorlaufs und Gesamtvierter qualifizierte er sich für das Finale. Dort rutschte er als Erstplatzierter bei starkem Regen auf der rutschigen Strecke aus, sicherte sich am Ende aber Platz zwei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.