• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Bayreuth für die Baskets Oldenburg zu stark
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Vechta Besiegt Frankfurt
Bayreuth für die Baskets Oldenburg zu stark

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Oldenburger Schützen legen starken Auftritt hin

21.06.2014

Oldenburg /Clausthal-Zellerfeld Überaus erfolgreich kehrten die Sommerbiathleten der Oldenburger Schützen von den offenen Landesmeisterschaften in Clausthal-Zellerfeld zurück. Mit Siegen im Sprint und Massenstart, jeweils mit dem Luftgewehr, sicherten sich Sylvia Hoppe sowie Clara Eckert je zwei Landesmeistertitel. Auf einer der anspruchsvollsten Sommerbiathlonstrecken überhaupt lief Hoppe (17:37 Minuten) der Konkurrenz davon. Bei gleicher Anzahl Fehlschüsse, je zwei, hatte sie am Ende auf der drei Kilometer langen Strecke mehr als drei Minuten Vorsprung vor der Zweitplatzierten Christa Lotze (20:56, KKSV Niedersachsen).

Beim Massenstart über fünf Kilometer lief es für Hoppe schießtechnisch nicht ganz so gut wie beim Sprint. „Leider hat mein Gewehr aufgrund des Regens das Magazin nicht ordnungsgemäß transportiert, was im Wettkampf schon ziemlich nervt“, ärgerte sich die Oldenburgerin. Am Ende standen mit neun Schießfehlern fünf mehr als bei ihrer Konkurrentin Lotze zu Buche. Umso höher ist ihre läuferische Leistung zu bewerten. Trotz dieses Handicaps hatte sie im Ziel in 36:38 Minuten einen Vorsprung von 4:25 Minuten vor Lotze.

Einen deutlichen Sprintsieg erzielte auch Clara Eckert in der weiblichen Jugend. Den Grundstein für ihren Landesmeistertitel legte sie mit zwei fehlerfreien Schießeinlagen – als einzige Starterin. Ihr Ziel-Vorsprung vor ihren beiden Dauerkonkurrentinnen vom BSV Bösel, Annabel Handt und Jessica Wagner, betrug 2:18 bzw. 2:30 Minuten.

Am folgenden Tag beim Massenstart konnte sie sich aufgrund ihrer erstklassigen Schießleistung nach drei von vier Kilometern etwas Kräfte schonen und das Tempo rausnehmen. Mit nur einem Schießfehler siegte sie mit 30 Sekunden Vorsprung vor Wagner und Handt (3:26 zurück). „Mittlerweile ist Clara auch so abgeklärt, dass sie nicht immer bis zum Schluss volles Tempo geht. Mit der Leistung vom Wochenende bin ich optimistisch, dass sie bei den deutschen Meisterschaften eine Einzelmedaille holen kann“, freute sich ihr Trainer Heiko Jabusch.

Pierre Wirth lief gegen starke Konkurrenz auf die Plätze sieben (Sprint) und fünf (MS). Christina Lehmhus, die mit Trainingsrückstand an den Start gegangen war, wurde im Sprint wegen Abweichen vom Streckenverlauf disqualifiziert und lief im Massenstart auf Platz vier. Bei der männlichen Jugend lief Eike Willers im Massenstart auf Rang acht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.