• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

RUDERN: Oldenburger setzen sich auf der Wedau stark in Szene

01.07.2009

OLDENBURG Äußerst erfolgreich schnitten die Ruderer des Teams Nord-West bei den deutschen Jahrgangs-Meisterschaften der Altersklassen U 17, U 19 und U 23 auf der Wedau-Regattabahn in Duisburg ab. Neben zwei ersten Plätzen konnten noch verschiedene weitere gute Platzierungen errudert werden. „Alles im allen waren die Titelkämpfe ein eindrucksvoller Beweis für die professionelle Zusammenarbeit in der Ruder-Region im Nordwesten Niedersachsens“, meinte Steffen Oldewurtel vom ORVO.

Gerade die U 17 wurde zum Erfolgsgaranten. Im Vierer mit Steuermann fuhren Dirk Flessner (Aurich) und seine Teamkameraden aus Osnabrück und Hannover in einem packenden Rennen gegen den Favoriten aus Dortmund einen Start-Ziel-Sieg heraus. Stark war auch die Vorstellung des Vierers ohne Steuermann. Der Oldenburger Colin Dupont erreichte mit Jann-Henning Buschmann (Leer), Carl Reinke ( Otterndorf) und Tim Köhnken (Diepholz) eine zuvor nicht für möglich gehaltene Bronzemedaille. Sechste wurden Jan Beyer und Jerriet Röckendorf mit ihren Kollegen aus Hameln. Ebenfalls Dritter wurde der Oldenburger Konrad Thibaut im Zweier mit Christian Henze (Wilhelmshaven).

Einer der Höhepunkte der Titelkämpfe war der Auftritt des am Stützpunkt Oldenburg trainierenden Auswahl-Achters des Landesruderverbandes Niedersachsen. Gut vorbereitet gelang dank eines energischen Zwischenspurts der Sieg.

Ebenfalls stark in Szene setze sich in der U 19 der Oldenburger Daniel Lüthke mit Patrick Rösing (Otterndorf) als Fünfter. Für das WM-erfahrene Duo Immo Ihnen (Oldenburg)/Jan-Edzard Junkmann (Aurich) galt es, nach Ihnens einjähriger Pause wieder in die Erfolgsspur zu finden. Gemeinsam mit Kollegen aus Osnabrück und Hannover gelang dies mit Platz fünf im Vierer mit Steuermann und Rang zwei im Vierer ohne überraschend gut. Raphael Abt (Oldenburg) verpasste dagegen im Einer das Finale.

Oldenburgs U-17-Mädchen Florentine Baron und Jule Dirks schafften mit ihren Kolleginnen im Doppelvierer mit Steuerfrau einen Einstieg nach Maß. Sie stellten mit einem neunten Platz einen neuen Vereinsrekord auf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.