• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

In fremden Gefilden

05.02.2019

Einige Abstecher in die Futsal-Szene hatte Nils Frenzel vom VfL in letzter Zeit unternommen. „Futsal spiele ich, wenn es in unseren Trainingsplan passt“, erklärte der Kapitän der Regionalliga-Fußballer seine Ausflüge in den Hallensport, der dem Fußball sehr ähnelt, aber wegen des schwereren und kleineren Balles doch etwas anders ist. „Ich kenne viele Spieler der Mannschaft. Futsal macht mir auch richtig Spaß, ich drücke der VfL-Mannschaft in ihrem Aufstiegsspiel in zehn Tagen auch die Daumen“, erklärte Frenzel. Der Fußballmannschaft der VfL will er deshalb aber selbstverständlich nicht den Rücken kehren.

Diese hat nach einer langen Winterpause die Vorbereitung wieder so richtig aufgenommen und am Wochenende in einem Testspiel den Oberligisten Atlas Delmenhorst mit 4:1 besiegt. „Es ist schön, dass die Spieler alle wieder dabei sind. Wenn wir alle fit sind, brauchen wir auch nicht unbedingt neue Spieler“, sagte Frenzel, der froh war, endlich wieder so etwas wie Wettkampfluft zu schnuppern: „Wir haben in der Vorbereitung sehr viel gearbeitet. Jetzt haben wir endlich auch wieder gespielt.“

Auch ein Nachwuchs-VfLer durfte am Wochenende ein paar neue Trainingsreize setzen: U-13-Spieler Tjark Eckmeyer wurde nach seiner herausragenden Leistung beim Hallenturnier in Rastede zu einem Trainingscamp in Bremen eingeladen. Eckmeyer war Spieler des Turniers geworden, das sein VfL-Team durch ein 3:0 im Finale gegen BW Papenburg gewann und dabei Teams wie Werder Bremen und den VfL Osnabrück hinter sich ließ. Im Halbfinale hatten die VfLer nach Neunmeterschießen gegen den JFV Calenberger Land gewonnen. Hier machte sich Torwart Joshua Voigt verdient, der alle Neunmeter entschärfte.

Viel Erfahrung und einige Erfolgserlebnisse haben die B-Juniorinnen vom Krusenbuscher SV von einem hochkarätig besetzten Turnier in Hildesheim mitgebracht. Beim Hallenmasters des gastgebenden PSV Grün-Weiß Hildesheim traten die Fußballerinnen gegen einige Bundesliga-Teams an. Durch einen Sonntagsschuss mussten die KSV-Mädels gegen den 1. FC Neubrandenburg eine Niederlage einstecken, gegen Borussia Mönchengladbach bejubelten die Krusenbuscherinnen allerdings einen Sieg. Nach einer Niederlage gegen Niedersachsenligist Hannover United zwangen sie in der Hauptrunde noch die Bundesliga-Spielerinnen der SpVg Aurich zu einem Unentschieden und schlossen das Turnier mit einem Sieg gegen Borussia Hildesheim ab.

Hauke Richters über fußballerische Ausflüge


Den Autor erreichen Sie unter 
Hauke Richters Leitung / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2030
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.