• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Oldenburger stellen gleich 24 neue Regionsmeister

06.02.2008

LöNINGEN /OLDENBURG Äußerst erfolgreich präsentierten sich die Oldenburger Schüler-Leichtathleten der Jahrgänge 1993 bis 1998 bei den Hallen-Regionsmeisterschaften in Löningen. 181 Teilnehmer aus 13 Vereinen waren gemeldet, aus Oldenburg gingen Aktive der LGO, des DSC, VfL und TuS Eversten an den Start. Und mit 24 Titeln kehrten sie zurück.

Lara Diekmann (Altersklasse W 15/DSC) reichte ein Satz von 4,85 m für den Regionsmeistertitel. Zudem siegte sie im 50-Meter-Sprint in 7,0 Sekunden. Mit der selben Zeit kam Thea Schmidt (DSC) als Erste im ein Jahr jüngeren Jahrgang durchs Ziel. Zudem bedeuteten 4,58 m im Weitsprung eine deutliche Führung vor der Zweitplatzierten. Die Kombination der Regionsmeistertitel Sprint und Weitsprung gelang außerdem den LGO-Athleten Arne Pusch (M 15: 6,5 Sek./5,56 m) und Lukas Deserno (M 14: 7,1 Sek./4,78 m).

Ganz stark über die 800-Meter-Distanz präsentierten sich die LGO-Mädchen. Während Friederike Lindner (W 13) und Natalie Walter (W 14) ihren Vorjahrestitel erfolgreich verteidigten, freute sich Lisa Schröder (W 12) über ihren ersten Meistertitel. Auf den längeren Distanzen waren auch zwei Aktive des TuS Eversten überlegen, die zum ersten Mal bei Regionsmeisterschaften antraten. Frithjof Haupt (M 13) siegte über 1000 m in 4:04,7 Minuten ebenso wie seine Vereinskameradin Anna-Lina Lindner (W 10) über 800 m mit sieben Sekunden Vorsprung in 3:16,7 Minuten.

Steffen Molde (M 15/LGO) wiederholte seinen Vorjahressieg über 1000 m (3:19,2 Min.). In der M 12 trugen sich drei Oldenburger ebenfalls ganz oben in die Siegerlisten ein. Julian Hartung (DSC) sprintete die 50 Meter am schnellsten, 1,30 m lautete die Siegerhöhe für Janik Seebeck (DSC), und Johannes Nistal (VfL) sprang mit 3,72 m am weitesten. Überlegen mit einem Vorsprung von vier Zehnteln gewann Nadine Schönberg (W 11/LGO) ihren 50-Meter-Endlauf in 7,6 Sek., 3,89 m im Weitsprung bedeuteten Platz zwei für sie.

Überregional erstklassige Leistungen erzielt wurden im Hochsprung der Schülerinnen W 13 durch Friedelinde Petershofen (DSC) mit übersprungenen 1,55 m und Svea Hüper (LGO), die 1,50 m überquerte. Petershofen konnte sich zudem im Weitsprung (4,60 m) über einen Regionsmeistertitel und Platz zwei über 50 m (7,3 Sek.) freuen. Im Weitsprung bei den Schülern M 12 gaben die Oldenburger den Ton an. Hinter Johannes Nistal (VfL) belegten Johannes Seebeck und Julian Hartung (beide DSC) die Plätze zwei und drei. Auch die Plätze fünf und sechs durch Fynn Remmers (LGO) und Ronne Schmidt (DSC) zeigten die Überlegenheit der Oldenburger Athleten. Ganz stark in der W 12 präsentierte sich Marie-Anna Dunkhase (DSC), die mit 4,24 m deutlich den Weitsprung gewann, im 50-Meter-Sprint Zweite (7,7 Sek.) und im Hochsprung mit 1,25 m Dritte wurde.

Zum Abschluss gab es zwei Staffelerfolge. Die DSC-Staffeln der Schüler B und Schülerinnen A über viermal eine Runde waren den anderen Quartetten der Region deutlich überlegen. Pech hatten die Schülerinnen C der LGO, die – deutlich in Führung liegend – beim letzten Wechsel das Staffelholz verloren und sich mit Platz zwei begnügen mussten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.