• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Oldenburger Talente triumphieren bei Titelkämpfen

07.03.2013

Oldenburg /Osnabrück Neben der offenen Meisterschaftswertung wurden bei den Bezirksmeisterschaften der Schwimmer im Osnabrücker Nettebad (die ♣NWZ berichtete) auch die Sieger in den Jahrgängen 1994 bis 2005 ermittelt. 41 Mal standen die Schwimmer des Polizei SV ganz oben auf dem Siegerpodest und waren zudem mit 17 Silber- und 11 Bronzemedaillen erfolgreich. Der OSV verbuchte hingegen drei erste, neun zweite und acht dritte Plätze auf seinem Konto.

Mit jeweils neun Goldmedaillen in der Jahrgangswertung waren Marcel Snitko und Piet Schlörmannn vom PSV die erfolgreichsten Oldenburger Athleten. Der 13-jährige Snitko, der in der Kategorie „Nachwuchssportler“ auch für die diesjährige ♣NWZ-Sportlerwahl nominiert ist, triumphierte über 50, 100, 200 und 400 Meter Freistil, 100 und 200 Meter Rücken, 50 und 100 Meter Schmetterling sowie über 200 Meter Lagen.

Über die Freistilstrecken zeigte er in 0:29,01, 1:02,33, 2:22,05 und 4:49,66 Minuten sowie über die Lagendistanz in 2:34,77 Minuten auch seine besten Leistungen. Der sechs Jahre ältere Routinier Piet Schlörmann war dagegen im ältesten zugelassenen Jahrgang 1994 der überragende Athlet: Der PSVer siegte über 200 und 400 Meter Freistil. Mit neuen Bestzeiten gewann er über 100 und 200 Meter Brust, 100 und 200 Meter Rücken sowie Schmetterling und über 200 Meter Lagen.

Einen sehr guten Eindruck hinterließ auch Philip Drews: Der 15-jährige Neu-PSVer stellte bei seinen zehn Starts mit sechs Gold- sowie je zwei Silber- und Bronzemedaillen acht neue persönliche Bestzeiten auf und zeigte über 400 Meter Freistil in 4:42,75 Minuten seine beste Leistung. Stärkster Schwimmer im Jahrgang 1995 war Torger Mörking vom PSV, der fünf Gold- und zwei Silbermedaillen für seinen Verein erkämpfte.

Mit drei Bezirksjahrgangsmeistertiteln trat Claas Küpker vom PSV die Heimreise an. Über 50, 100 und 200 Meter Brust war der 15-Jährige nach großer Leistungssteigerung nicht zu schlagen. Zwei Siege und fünf Vizetitel holte sich Teamkollege Lars Wienecke (Jahrgang 94).

Vom Oldenburger SV war Ingo Pals der erfolgreichste Schwimmer. Der 11-Jährige siegte in neuen Bestzeiten über 50 Meter Brust und 100 Meter Schmetterling und gewann noch zwei Mal Silber und ein Mal Bronze.

Silbermedaillen erkämpften sich auch Leonie Müller-Heitrich und Nico Hicken (beide OSV) sowie Annabel Rebnau (PSV). Jeweils über 200 Meter Schmetterling überzeugten mit Platz eins die PSVer Julius Steen und Fynn Kankel, wobei der 15-jährige Steen noch drei zweite und der zwei Jahre jüngere Kankel zwei zweite Plätze und einen dritten Rang belegten.

Weitere Nachrichten:

Polizei SV | Oldenburger SV

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.