• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Tennis: Oldenburger Trio gewinnt Bezirkstitel

07.12.2010

OLDENBURG Bestens in Form haben sich die Tennis-Nachwuchstalente aus Oldenburg bei den Bezirksmeisterschaften präsentiert. In fünf von insgesamt neun Altersklassen (U 11 bis U 21) standen bei den Titelkämpfen, die am Wochenende parallel in Oldenburg, Hundsmühlen und Rastede ausgetragen wurden, Jugendspieler aus Oldenburg im Halbfinale. Mit drei Titeln, zwei Vizemeisterschaften sowie vier dritten Plätzen fiel die Bilanz sehr ansehnlich aus.

So wurden Yannick Staschen (U 21), Andreas Cirja (U 16) und Lennard Zumbrock (U 14) vom Oldenburger Tennisverein (OTeV) jeweils Bezirksmeister in ihrer Altersklasse. In Kaja Tegtmeier (SWO/U 16) und Niklas Brandes (OTeV/U 21) gelang zwei weiteren Lokalmatadoren der Sprung ins Finale. Dritte Plätze erkämpften sich Svenja Tegtmeier (SWO/U 16), Christian Cremers (U 21), Gian-Luca Blöcker (U 16) und Maximilian Weber (alle OTeV/U 12).

Staschen hatte in der U 21 als Nummer drei der Setzliste ungefährdet das Halbfinale erreicht und traf dort auf den an Nummer eins gesetzten Cremers. Den ersten Satz gewann er souverän mit 6:0, verlor den zweiten jedoch im Tiebreak knapp und sicherte sich den Einzug ins Finale erst im dritten Satz mit 6:4.

Dort traf Staschen dann auf seinen Vereinspartner Niklas Brandes. Dieser hatte zuvor in einer spannenden Partie

Tammo Haake (TV GW Bad Zwischenahn) mit 6:4, 3:6, 7:5 bezwungen. Haake hatte am Vorabend schon ein kräftezehrendes Spiel gegen den eine Altersklasse höher spielenden Lasse Muscheites (OTeV) absolviert, das er denkbar knapp mit 6:3, 5:7, 7:6 für sich entschieden hatte. Das Endspiel gewann Staschen gegen Brandes mit 7:5, 6:4.

Cirja erreichte in der U 16 nach gewonnenem Auftaktmatch das Halbfinale, ohne überhaupt ein Viertelfinale bestritten zu haben, weil sein Gegner Johannes de Boer (Auricher TC) abgesagt hatte. Dort besiegte er Samir Sahab (TV Sparta 87 Nordhorn) mit 6:2, 6:3. Sein Finalgegner Loris Günther (TV Sparta 87 Nordhorn) hatte sich gegen Gian-Luca Blöcker mit 6:3, 6:2 durchgesetzt. Dieser hatte zuvor mit Felix Bartels (TC Lingen BW) einen schweren Gegner mit 6:7, 6:3, 6.4 aus dem Rennen um den Einzug ins Halbfinale geworfen. Im Finale blieb Günther dann letztlich beim 6:3, 6:3-Sieg von Cirja keine wirkliche Chance.

Zumbrock wurde derweil bei den Junioren U 14 seiner Favoritenstellung gerecht. Ungefährdet setzte er sich bis ins Halbfinale durch. Hier profitierte er von der krankheitsbedingten Absage von Lukas Markmeyer (TC Oesede) und erreichte das Finale. Dort traf er auf Pablo Morcate (TV Varel), der sich zuvor in einem vereinsinternen Duell gegen Pascal Doose mit 3:6, 7:6, 6.3 behauptet hatte. Zumbrock sicherte sich mit 6:1, 6:4 nach seinem zweiten Platz im vergangenen Winter diesmal ungefährdet den Titel des Bezirksmeisters.

Einen zweiten und einen dritten Platz erreichten die Schwestern Kaja und Svenja Tegtmeier bei den Juniorinnen U 16. Beide hatten sich bis in Halbfinale gespielt. Im Kampf um den Einzug ins Finale scheiterte Svenja an der späteren Siegerin Shaline-Doreen Pipa (Ahlhorner SV) mit 3:6, 3:6. Ihre Schwester Kaja erreichte hingegen sogar das Endspiel, unterlag dort aber mit 4:6, 4:6.

Eine wahre Meisterleistung vollbrachte in der U 12 als Ungesetzter Maximilian Weber mit seinem dritten Platz. Er war eine Altersklasse höher eingestuft worden und zudem der kleinste Vertreter, der das Halbfinale erreichen konnte. Dies gelang ihm durch einen Sieg gegen den fast zwei Köpfe größeren und an Nummer vier gesetzten Sönke Ostendorf (SV Nordenham). Fast aussichtslos hatte er gegen diesen mit 0:6, 4:6 zurückgelegen, bevor er den zweiten Satz doch noch mit 7:5 und den dritten dann deutlich mit 6:0 für sich entscheiden konnte.

Für den Einzug ins Endspiel gegen Marcel Teich (TC Lingen BW) reichte es mit 0:6, 2:6 dann aber nicht mehr. Das Spiel um Platz drei gegen Jannik Helms (TV Lohne) gewann er abschließend jedoch deutlich mit 6:1, 6:1.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.