• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Tennis: Oldenburger triumphieren bei Bullen-Cup

16.09.2015

Oldenburg Viele spannende Duelle haben sich Tennisspielerinnen und Tennisspieler aus Oldenburg und umzu bei der 3. Auflage des „Bullen-Cup“ beim Polizei SV geliefert. Dabei gab es in den insgesamt vier Konkurrenzen einerseits erwartete Favoritenerfolge, aber andererseits auch überraschende Niederlagen von heißen Siegaspiranten.

Im Wettbewerb der Frauen 40 verteidigte die ungesetzte Michaela Bohlken zum dritten Mal in Folge ihren Titel. Im Endspiel setzte sie sich gegen die für Stade spielende Gisela Vogt, die zuvor zwei weitere PSV-Spielerinnen, Claudia Heckroth-Lüthe und Susi Poppinga, aus dem Turnier geschmissen hatte, mit 6:1, 6:1 durch.

„In der Männer-50-Konkurrenz gab es gleich in der ersten Runde zwei dicke Überraschungen“, sagte Turniermitorganisator Torben Reints. Die beiden Führenden der Setzliste, Titelverteidiger Axel Börgerding (Rastede) und Stefan Hillers (PSV), verloren ihre Auftaktduelle und standen sich später im kleinen Finale der Nebenrunde gegenüber. Hillers setzte sich dabei 6:3, 6:0 durch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

PSV-Akteur Michael Abeln, der Börgerding in einem Drei-Satz-Krimi geschlagen hatte (1:6, 6:3, 10:8), bezwang später im Finale der Hauptrunde seinen Vereinskollegen Enno Grahl. Die Zuschauer bekamen ein 2,5-stündiges Endspiel geboten, das Abeln letztlich 6:7, 6:1, 10:8 für sich entschied. Sichtlich abgekämpft fielen sich die Teamkollegen nach dem Duell in die Arme.

Beim Wettstreit der Männer 40 erreichten dagegen die in der Setzliste führenden Paul Tuil (Friedeburg) und Edward Sanders (OTeV) jeweils ohne Satzverlust das Finale. Im Endspiel setzte sich Sanders in drei umkämpften Sätzen durch (6:3, 6:7, 10:6).

Drei der vier gesetzten Akteure schafften im 16-köpfigen Männer-Feld den Einzug ins Halbfinale, doch es gab gleich zwei dicke Überraschungen. Nachdem er die Nummer drei, Torben Schipper (TC Oldenburg-Süd) mit 6:1, 6:2 bezwungen hatte, schaltete Dennis Haack (Bremerhaven) in der Vorschlussrunde auch den an Position eins gesetzten OTeVer Dennis Schieche aus (6:3, 6:7, 10:5).

Dessen Vereinskollege Basti Siebels (Nummer vier) besiegte im Halbfinale Ruben Allenstein (Bremerhaven) und in einem mitreißenden Endspiel schließlich auch Haack. Der OTeV-Routinier triumphierte 6:4, 0:6, 10:6.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.