• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Oldenburger überzeugen Nationaltrainer

31.01.2013

Oldenburg /Bremerhaven /Borken Eine BTB-Nachwuchsspielerin und drei OTB-Nachwuchsspieler dürfen vom Sprung in die Jugend-Nationalmannschaft des Deutschen Basketball-Bundes träumen. Im Rahmen des Projekts „Talente mit Perspektive“ spielten sich Marika Fengkohl sowie Melvin Papenfuß, Nils Cöster und Niklas Schmolke in den Vordergrund und machten damit einen Schritt in Richtung des deutschen U-13-Perspektivkaders.

Unter den Augen von der Frauen-Bundestrainerin Alexandra Maerz und der Ex-Nationalspielerin und Nachwuchstrainerin Petra Kremer zeigte Marika Fengkohl zusammen mit Vereinskameradin Emily Mühlenfeld sowie den OTB-Talenten Lea Drijencic und Helen Köster bei einem von zwei Auswahlturnieren der Mädchen des Jahrgangs 2000 im westfälischen Borken ihr Können. Hier wurden die Talente aus acht Bundesländern gesichtet. Die vier Oldenburgerinnen belegten bei dem Turnier mit dem Team Bremen Rang fünf.

Bei der anschließenden Nominierung in zwei Auswahlmannschaften mit jeweils zwölf Spielerinnen wurde Marika Fengkohl in das Team Borken II gewählt. „Damit zählt sie zu den 48 hoffnungsvollsten Talenten ihres Jahrgangs in Deutschland“, freute sich Sebastian Brunnert vom Förderverein Mädchen-Basketball Oldenburg: „Auch die anderen drei Oldenburgerinnen kamen hocherhobenen Hauptes aus Borken zurück. Ihnen wurde von Niedersachsenauswahltrainerin Hanna Ballhaus bestätigt, dass sie gute Fortschritte gemacht hatten.“

Die Jungen trafen sich zum Kräftemessen in Bremerhaven und zeigten ihre Stärken vor den Augen des U-18-Bundestrainers Kay Blümel und seines Assistenztrainers Mladen Drijencic (Trainer bei der Baskets Akademie in Oldenburg). Melvin Papenfuß und Nils Cöster schafften den Sprung ins Team Bremerhaven I, Niklas Schmolke wurde ins Team Bremerhaven II berufen.

Die insgesamt acht Regionalkader (je vier für Jungen und Mädchen) treffen sich am Wochenende, 12. bis 14. April, in Wetzlar und bestreiten dort das Finalturnier des Projekts. Die Bundestrainer werden die Spielerinnen und Spieler dort erneut sichten und die besten 24 Jungen und Mädchen für die U-13-Perspektivkader nominieren. Aus dem Perspektivkader haben die jungen Talente dann gute Chancen, den Sprung in die Jugend-Nationalmannschaften zu schaffen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.