• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Oldenburger kämpfen um Landestitel

03.06.2016

Oldenburg /Wilhelmshaven Mehr als 30 Sportlerinnen und Sportler der Oldenburger Vereine BTB, DSC und VfL vertreten die Stadt an diesem Wochenende bei den Leichtathletik-Meisterschaften Bremens und Niedersachsens in Wilhelmshaven. Dabei sind die Erfolgsaussichten in den U-18-Jugendklassen besser als in den Wettbewerben der Frauen und Männer.

Der Grund: VfL-Spitzenathletin Ruth Spelmeyer hat nicht für die Titelkämpfe gemeldet. Die amtierende deutsche 400-Meter-Meisterin versucht zum gleichen Zeitpunkt in Regensburg erneut, in einem international besetzten 400-Meter-Rennen die Olympianorm (52,20 Sekunden) zu unterbieten, der sie sich bereits auf 11 Hundertstersekunden angenähert hat.

Sehr gute Aussichten können in Wilhelmshaven den BTB-Talenten in der U 18 eingeräumt werden. In Florian Pelzer steht ein Oldenburger gleich zweimal ganz oben in der Meldeliste. Mit der Kugel wie mit dem Diskus nimmt er die Spitzenposition ein.

Wenige Zehntelsekunden fehlen dem Staffelquartett des BTB über 4 x 100 Meter mit Lasse Albrecht, Jan Gutzeit, Felix Bühring und Lasse Walter für das Ticket zu den Deutschen Jugendmeisterschaften. Die Qualifikationsnorm soll nun in Wilhelmshaven „abgehakt“ werden. Stabhochspringer Daniel Morisse und Sprinter Christoph Walter stehen ebenfalls im vorderen Bereich der Meldeleistungen.

Eine Woche vor ihrem „Heimspiel“, den Siebenkampf-Landesmeisterschaften in Oldenburg, testet Kathrin Walter (BTB) ihre Form über 100 Meter Hürden, im Kugelstoß und im Speerwurf. Vereinskollegin Bianca Hillmann versucht, im Dreisprung ihre auf Anhieb erzielten 10,44 Meter zu verbessern. Das Ziel von Bonnie Andres (VfL) dürfte es sein, über 800 Meter an ihre Vorjahresbestzeit heranzulaufen. Yentamie Hillebrecht (DSC) und Edline Terwey (BTB) wollen beim Kampf um die Medaillen erneut ihre Bestmarken im Stabhochsprung steigern.

Bei den Männern starten die VfL-Sprinter Adham Hess und Niels Kaun über 100 und 200 Meter. Nur über neue Bestmarken sind Platzierungen unter den besten Acht erreichbar. Das gilt auch für ihre Vereinskameraden Konstantin Merkel (400 Meter) und Hans Jürgen Lay (Weitsprung).

Bei den Frauen konzentrieren sich Paula Böttcher und Katharina Voigt auf die 5000 Meter, während ihre VfL-Kollegin Michelle Kipp auch für die 1500 Meter gemeldet hat.

Die Jugendliche Eda Kintz (BTB) nutzt die Startmöglichkeit im Frauenwettbewerb, um sich der Qualifikationsnorm über 400 Meter Hürden für die Jugend-DM zu nähern. Die DSC-Athletinnen Marie-Anna Dunkhase (Weitsprung) und Sophia Michels (Speerwurf) könnten sich ebenfalls in Medaillennähe bewegen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.