• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Oldenburgerinnen verbuchen drei Goldmedaillen

23.03.2012

OLDENBURG Das Ticket für die Deutschen Meisterschaften in Gymnastik und Tanz haben gleich vier Oldenburger Mannschaften gelöst. Bei den niedersächsischen Titelkämpfen in Peine sicherten sich die OTB-Gruppen „Ephemera“, „Silent Secrets“ und „2faces“ zwei goldene und eine silberne Medaille. Einen weiteren Titel verdienten sich die „Dancing Scoobys“ des 1. TSV Dancemotion.

Mit großem Vorsprung vor den drittplatzierten Gastgeberinnen aus Peine belegten „Ephemera“ und „Silent Secrets“ in der Altersklasse 18+ (18 bis 29 Jahre) die ersten beiden Ränge. Nach einer ausgefeilten Kür mit Ball und Reifen glänzte die von Susanne Köster trainierte „Ephemera“-Gruppe, zu der Carine Toborek, Ann Cathrin Steinbach, Kea Osterthun, Linda Voß, Lena Schnurbus, Hilke Kayser sowie Simone und Nadine Kühn gehörten, mit ihrer Tanzgestaltung „Perfect“ und verdiente sich den Sieg.

Die „Silent Secrets“ mit Antonia Wiemuth, Jente Flechsig, Jessica Kalusche, Svenja Kirsch, Lisa Maas, Charlotte Wiemuth sowie Carina und Bianca Matzel turnten ihre neue Kür mit Seilen und Reifen das erste Mal vor einer Jury und überzeugten diese nicht nur damit, sondern auch im Tanz.

Im Wettbewerb der Jugend turnten die „Dancing Scoobys“ – wie die „Silent Secrets“ von Nadine Kühn trainiert – einen souveränen Durchgang mit den Geräten. Später brillierte die Gruppe mit Sarah Frisse, Johanna Kurz, Jana Rögener, Melanie Funk, Saskia Huismann, Annika Neuhaus und Sarah Marie Müller vor allem mit ihrer wunderschönen Tanzgestaltung.

Wie Nadine Kühn darf auch Susanne Köster im Herbst mit zwei Mannschaften zur DM nach Dahn reisen. In der Altersstufe 30+ sicherte sich ihre Gruppe „2faces“ zum dritten Mal in Folge auf Landesebene die Goldmedaille. Katja Leinau, Petra Sommer, Susanne Müller, Mareike Juds, Corina Paradies, Frauke Würtz, Beate Bollmann, Tanja Bloch, Birgit Kruel, Birgit Bruns sowie Claudia und Tatjana Volk waren mit ihrer Kür mit Reifen und Bällen sowie der neuen Tanzgestaltung mit dem Titel „Crazy Pictures“ nicht zu schlagen. „Da hat sich das wochenlange Training gelohnt“, meinte Susanne Köster.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.