• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Schwimmen: Talente vom Polizei SV erleben sieben Gold-Momente

13.10.2020

Osnabrück Mit mehr als einem halben Jahr Verspätung war das Osnabrücker Nettebad mit seiner 50-Meter-Bahn zum achten Mal hintereinander Austragungsort der größten Schwimmsportveranstaltung zwischen Weser und Ems. Der Bezirksschwimmverband holte seine zu Beginn der Corona-Krise im März ausgefallenen Meisterschaften auf der langen Bahn nun nach.

Corona-Bedingungen

36 Vereine hatten für die Bezirksmeisterschaften der Schwimmerinnen und Schwimmer in Osnabrück insgesamt 1254 Meldungen abgegeben.

Aufgrund der Pandemie waren keine Staffeln in der offenen Klasse zugelassen. In den vier Wettkampfabschnitten kämpften jeweils immer nur zwei oder drei Jahrgänge um Titel und Medaillen, um die nach dem Hygienekonzept zulässige Teilnehmerzahl in der Schwimmhalle im Nettebad nicht zu überschreiten.

 Goldene Momente: In der offenen Klasse schafften drei Talente vom Polizei SV den Sprung ganz oben aufs virtuelle Treppchen. Erfolgreichste Oldenburgerin war Merle Dessau. Die 16-jährige Schülerin der Liebfrauenschule siegte über 200 (2:11,47 Minuten) und 400 Meter Freistil (4:34,52) und war auch über 200 Meter Lagen unschlagbar (2:30,15). Silber über 100 Meter Freistil mit Bestzeit (1:00,59) rundete ihre starke Bezirksmeisterschaft ab. Ebenfalls drei Titel erkämpfte sich die zwei Jahre jüngere Brustspezialistin Rieke Aden über 50, 100 und 200 Meter. Über die kürzeste Distanz schwamm sie Bestzeit (0:36,14). Eine weitere Goldmedaille für den PSV holte Magnus Danz. Der seit diesem Schuljahr im Sportinternat in Hannover trainierende 16-Jährige gewann mit persönlichem Rekord über 400 Meter Freistil den Titel (4:20,37) und wurde über die halbe Distanz ebenfalls mit Bestzeit Vizemeister (2:06,38).

  Silberne Momente: Die erst zwölfjährige Nantke Aden schlug über 200 Meter Rücken mit Bestzeit als Zweite an (2:41,00) an. Die PSVerin gefiel zudem mit vierten Plätzen und Bestzeiten über 200 Meter Schmetterling und im Lagenschwimmen. Völlig überraschend holte der zwei Jahre ältere Erdi-Vahap Ilboga Silber über 200 Meter Schmetterling (2:29,06). Oldenburgs Nachwuchssportler des Jahres 2019 machte auch mit vierten Rängen über 400 Meter Freistil und 200 Meter Lagen auf sich aufmerksam.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

 Bronzene Momente: Drei dritte Ränge über 200 Meter Brust, Schmetterling und Lagen steuerte die 16-jährige Constanze Huchtkemper zum PSV-Erfolg bei. Ebenfalls Dritte wurden der erst 13-jährige Luca Dessau über 100 Meter Schmetterling und der zwei Jahre ältere Kilian Rosenbohm über 200 Meter Lagen.

 So geht es weiter: Mit den Landesmeisterschaften nach den Herbstferien soll die Wettkampfsaison fortgesetzt werden. In einem „Heimtrainingslager“ in der schulfreien Zeit will Stützpunkt-Coach Beate Schroeder ihre Athleten mit täglich zwei Einheiten auf der Erfolgswelle halten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.