• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 18 Minuten.

Bund-Länder-Runde
Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte - Nächste Abstimmung am Donnerstag

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Basketball: OTB-Frauen erobern Platz zwei

09.12.2013

Oldenburg Ein erfolgreiches Wochenende gab es für die drei Teams aus Oldenburg in der 2. Basketball-Regionalliga. Während bei den Männern die BTB Royals ihre Spitzenposition behaupteten und die Baskets Akademie/OTB ihre Negativserie beendete, kletterten die OTB Ladybaskets bei den Frauen auf Rang zwei.

Männer: BTB Royals - TSV Neustadt 109:45. Einen solchen Sieg hatte wohl kein Zuschauer und kein BTB-Akteur erwartet. Dass die dezimiert angereisten Gäste an diesem Tag keine Chance haben würden, wurde aber schon zu Beginn deutlich. Neustadt kam mit der Royals-Defensive nicht klar und lag schon nach dem ersten Viertel 9:36 zurück. „Wir haben eine sehr gute Verteidigung gespielt“, sagte BTB-Coach Michael Canisius, dessen Team auch danach die Hilfslosigkeit des TSV gnadenlos ausnutzte und die Führung auf 68:18 ausbaute.

Nach der Halbzeit probierten die Gastgeber viele Spielzüge sowie Verteidigungsvarianten und wechselten munter durch. Neustadt bemühte sich um Schadensbegrenzung, gab das dritte Viertel nur 16:18 ab, ehe der BTB im Schlussabschnitt die 100-Punkte-Marke knackte. „Natürlich ist uns auch klar, dass der TSV in der angereisten Besetzung nicht das Maß der Dinge ist. Dennoch hat die Mannschaft sehr gut zusammengespielt“, meinte Canisius: „Wir müssen nun weiter fokussiert bleiben und uns auf den nächsten Gegner TK Hannover vorbereiten.“

BTB Royals: Bartels 3, Fastje 16, Gruskevics 19/2, P. Hellmich 19/2, Kaspereit 3, Kopitzki 9, Krystek 6/1, Nwaigbo 5/1, Tonnus, Troelenberg 9/2, Tummescheit 20, Weise 0.

Baskets Akademie/OTB II - TK Hannover 75:71. Nach zuvor vier Niederlagen in Folge schafften die Oldenburger den Befreiungsschlag und schenkten Trainer Arne Chorengel einen Sieg zu dessen 24. Geburtstag. „Das es nicht leicht werden würde, war uns klar. Wir müssen derzeit noch immer mit einigem Verletzungspech umgehen, und die jungen Spieler müssen die derzeit noch fehlende Erfahrung in der Spielklasse mit Kampfgeist und Willen wieder wettmachen“, meinte der Coach nach dem hart erarbeiteten Erfolg.

Die Oldenburger behaupteten über die gesamte Spielzeit einen kleinen Vorsprung. Nachdem sie in den vergangenen Spielen in der Endphase die entscheidenden Körbe kassiert statt gemacht hatten, zeigten sie sich nun auch in der Endphase hochkonzen­triert. „Wir haben es endlich einmal wieder geschafft, in der Crunch-Time wach zu sein und die Fehler des Gegners zu nutzen“, sagte Chorengel: „Ein ganz großes Kompliment an die Nachwuchsspieler, die einen hervorragenden Job gemacht haben.“

Frauen: OTB Ladybaskets - MTSV Hohenwestedt 74:58. Im Endspurt sicherten sich auch die Frauen den Pflichterfolg gegen das Schlusslicht. Die noch sieglosen Schleswig-Holsteinerinnen gingen hochmotiviert zu Werke und lieferten dem Favoriten ein intensives Duell. Der OTB erarbeitete sich zu Beginn einen Vorsprung und vergrößerte ihn bis zur Halbzeit auf 36:25. Die Trainer Hendrik Hespe und Dennis Flowers ließen auch ihre junge Garde ran. Madeleine Röben führte klug Regie, auch Carlotta Benning wusste immer wieder zu gefallen.

Nachdem die Führung im dritten Abschnitt schon einmal bis auf vier Zähler (41:37, 25.) geschmolzen war, rückte Hohenwestedt nach der letzten Viertelpause (51:43) erneut heran und glich aus (52:52, 34.). Isabel Dinklage und Vera König stellten aber wieder eine 56:52-Führung her. Mit den Stammspielerinnen auf dem Feld wurde es letztlich doch ein klarer Sieg.

OTB Ladybaskets: Breetz, König 11, Jahnke 14, Küther, Fengkohl, Schliestedt, Röben 6, Benning 4, Lange, I. Dinklage 6, L. Dinklage 10.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.