• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

OTB nimmt Favoritenrolle erfolgreich an

18.02.2016

Oldenburg /Hannover Die Erfolgsgeschichte der Jugendvolleyballer des OTB geht ungebremst weiter. Am Wochenende sicherte sich die männliche U 18 souverän den Nordwestdeutschen Meistertitel und das Ticket zur Deutschen Meisterschaft am 16./17. April in Unterhaching.

„Das war ein wirklich überzeugender Auftritt der gesamten Mannschaft“, lobte Jörg Johanning, der das Team mit Niels Galle betreut, die Vorstellung seiner Jungs in Hannover.

Das Team, zu dem neben Manos Deluweit, Mika Drantmann, Justus Eckloff, Jelte Johanning, Michel Mengen, Jason Prostka, Robin Remmers und Jonas Seemann aus der ersten und zweiten Männermannschaft des OTB auch Jugendnationalspieler Hannes Krochmann (seit einem halben Jahr am Volleyball-Internat in Frankfurt) sowie die Gastspieler Maximilian Pelle (VCB Tecklenburger Land), Filip John (FC Schüttorf) und Nils Schnalke (USC Braunschweig) gehören, marschierte ohne Satzverlust durch das Turnier.

Nach Vorrunden-Siegen gegen Lüneburg (25:8, 25:8) und Gamsen (25:4, 25:19) ging die Dominanz im ersten Zwischenrundenspiel gegen den USC Braunschweig kurzzeitig verloren. Der Durchhänger blieb aber ohne Folgen. „Da hat etwas die Konzentration gefehlt. Zum Glück haben wir aber die Kurve gekriegt“, sagte Coach Johanning zum 25:23, 25:19 gegen die Braunschweiger. In den weiteren Partien der Zwischenrunde bezwangen die Oldenburger FC Schüttorf (25:17, 25:16) und GfL Hannover (25:16, 25:11) wieder souverän.

Durch ein 25:17, 25:20 gegen den TV Baden erreichten die OTB-Talente das Finale und hatten das DM-Ticket in der Tasche, ehe es gegen die Mannschaft des Ausrichters um den Titel ging. Im Duell mit der VSG Hannover, die bis dahin ebenfalls ohne Satzverlust geblieben war, sorgten der für die laufende NWZ-Sportlerwahl nominierte Krochmann und seine Teamkameraden mit einer konzentrierten Leistung rasch für klare Verhältnisse (25:19, 25:20).

„Wir waren das stärkste Team auf diesen Meisterschaften und haben absolut verdient gewonnen“, zeigte sich Trainer Johanning, der im Turnierverlauf alle Spieler einsetzte, beeindruckt von der Souveränität, die der OTB-Nachwuchs an den Tag legte.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.